Kohlschreiber im Finale von Kitzbühel

Kitzbühel - Tennisprofi Philipp Kohlschreiber steht im Finale des ATP-Turniers von Kitzbühel. Der an Position eins gesetzte Augsburger setzte sich auf Sand gegen Filippo Volandri durch.

Kohlschreiber schlug den Italiener mit 6:7 (6:8), 6:2, 6:2 und spielt am Samstag um seinen fünften Titel auf der Tour gegen Robin Haase (Niederlande). Ab Montag steht Kohlschreiber damit zum ersten Mal in seiner Karriere unter den besten 20 Spielern der Welt. Kohlschreibers Anreise zu den Olympischen Spielen in London verzögert sich durch den Finaleinzug allerdings weiter.

Bereits am Sonntag soll der deutsche Ranglistenerste sein Auftaktmatch in Wimbledon gegen den Slowenen Blaz Kavcic bestreiten. Auch Haase muss nach dem Spiel unverzüglich abreisen. Der Weltranglisten-42. trifft beim olympischen Tennisturnier auf den Franzosen Richard Gasquet. „Die Umstellung von Sand auf Rasen ist natürlich nicht einfach, aber ich bin guter Dinge, dass Philipp sie meistert. Außerdem hat er ja unlängst in Halle und Wimbledon sehr gut auf Rasen gespielt“, sagte Bundestrainer Patrik Kühnen dem SID.

Kohlschreiber werde die erste Möglichkeit nutzen, um nach dem Endspiel aus Kitzbühel nach London zu reisen. „Ich glaube, dass ihm der Finaleinzug enorm viel Selbstvertrauen gibt. Er knüpft nahtlos an die starke Saison an“, sagte Kühnen. Beim ATP-Turnier in München hatte der 28-Jährige seinen ersten Titel in diesem Jahr gewonnen. Zuletzt stand Kohlschreiber in Wimbledon zum ersten Mal in seiner Laufbahn im Viertelfinale eines Grand-Slam-Turniers.

SID

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare