Susanne Riesch: OP war erfolgreich

+
Susanne Riesch will bald wieder trainieren

München - Ski-Rennläuferin Susanne Riesch (Partenkirchen) hat sich am Montag einer erneuten Operation am linken Knie unterzogen.

Infolge ihrer schweren Verletzung aus dem vergangenen September mussten bei dem Eingriff ein Einriss am Außenmeniskus behandelt und der Knorpel geglättet werden. Zudem entfernten die Ärzte bei der jüngeren Schwester von Doppel-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch eine Metallverschraubung, die das verletzte Knie nach dem Bruch des Schienbeinkopfes, einem Kreuzbandriss und einer Meniskusverletzung verstärkt hatte.

Riesch soll in einer Woche wieder mit dem Training für die WM-Saison beginnen können. „Ich war ja bereits wieder im Training. Die OP musste aber sein, bei starken Belastungen hatte ich einfach zu starke Schmerzen“, sagte Riesch: „Jetzt kann ich nach einer kurzen Pause weiter gezielt auf den Saisonstart im Oktober hinarbeiten.“ In der vergangenen Saison hatte Riesch wegen der Knieverletzung pausieren müssen.

SID

Kommentare