Wieder kein Podium

Super-G: Höfl-Riesch bei Vonn-Triumph Fünfte

+
Maria Höfl-Riesch

St. Moritz - Beim 57. Weltcupsieg der erneut überragenden  Lindsey Vonn im Super-G in St. Moritz hat Doppel-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch das Podium erneut knapp verpasst.

Einen Tag nach Rang vier in der Super-Kombination belegte die Partenkirchnerin auf der wegen schlechter Sicht und stärkerer Winde im oberen Bereich verkürzten Strecke mit einem Rückstand von 1,31 Sekunden auf Vonn den fünften Rang. Direkt dahinter landete Riesenslalom-Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg aus Kreuth, die damit ihre bestes Weltcup-Ergebnis in dieser Disziplin feierte.

Lindsey Vonn, die auch den ersten Saison-Super-G in Lake Louise für sich entschieden hatte, liegt mit 57 ersten Plätzen in der „ewigen“ Bestenliste des Weltcups als Zweite nur noch fünf Siege hinter der Österreicherin Annemarie Moser-Pröll (62). Hinter Vonn belegte in St. Moritz die dreifache Saisonsiegerin Tina Maze aus Slowenien mit einem Rückstand von 0,37 Sekunden Platz zwei vor der US-Amerikanerin Julia Mancuso (+1,01).

Maze wäre mit einem Sieg erst die sechste Skirennläuferin überhaupt gewesen, die in allen Weltcup-Disziplinen gewonnen hätte. Dies hatten zuvor nur die Schwedinnen Pernilla Wiberg und Anja Pärsson sowie die Kroatin Janica Kostelic, die Österreicherin Petra Kronberger und Lindsey Vonn geschafft.

SID

Kommentare