Biathlon in Sotschi

Sachenbacher-Stehle und Dahlmeier überraschen

+
Evi Sachenbacher-Stehle feiert ihren bislang größten Biathlon-Erfolg.

Sotschi - Evi Sachenbacher-Stehle hat beim Weltcup im russischen Sotschi im Sprint über 7,5 km den sechsten Platz belegt und damit das beste Ergebnis seit ihrem Umstieg vom Langlauf erzielt.

Die 32-Jährige hatte nach einer fehlerfreien Schießleistung 31,6 Sekunden Rückstand auf die Siegerin Magdalena Gwizdon aus Polen. „Es war wahnsinnig hart, die Strecke war sehr tief. Die letzte Runde war brutal, aber ich habe zum ersten Mal im Wettkampf eine Null geschossen. Das freut mich besonders“, sagte Sachenbacher-Stehle.

Für eine Überraschung sorgte Nachwuchsläuferin Laura Dahlmeier, die nach zwei Schießen ohne Fehler auf Platz sieben lief (+0:34, 60). „Die Strecke war brutal, deshalb habe ich das Einzelrennen ausgelassen. Das war die richtige Entscheidung, für den Sprint hatte ich genug Kraft“, sagte die 19-Jährige.

Miriam Gössner (Garmisch) lief auf Rang 13 (+1:07,30/2). Vanessa Hinz belegte Rang 45 (2:33,20/0). WM-Silbermedaillengewinnerin Andrea Henkel (Großbreitenbach) erwischte einen rabenschwarzen Tag und landete nach vier Schießfehlern auf Platz 54 (2:51,30).

SID

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare