Skispringer Freitag bei Morgenstern-Sieg Dritter

+
Richard Freitag

Hinterzarten - Skispringer Richard Freitag ist beim Sommer-Grand-Prix in Hinterzarten überraschend als Dritter auf das Siegerpodest geflogen.

Der Youngster aus Aue musste sich auf der Adlerschanze im Schwarzwald mit Sprüngen auf 106 sowie 104 Meter sowie 253,9 Punkten nur Olympiasieger Thomas Morgenstern (Österreich/268,9 Punkte) sowie Kamil Stoch (Polen/257,9) geschlagen geben.

Morgenstern feierte seinen vierten Sieg im vierten Wettbewerb der Serie und kassierte 5000 Schweizer Franken Prämie. Der Oberhofer Andreas Wank und Severin Freund aus Rastbüchl kamen auf den Rängen 15 und 19 ebenfalls im Vorderfeld ein. Altmeister Martin Schmitt (Furtwangen) fehlte wegen einer Knieverletzung.

Der nächste Sommer-Grand-Prix findet bereits am kommenden Freitag auf der großen Olympiaschanze im französischen Courchevel statt. Das Finale der insgesamt elf Mattenkonkurrenzen umfassenden Sommersaison richtet traditionell am 3. Oktober Klingenthal im Vogtland aus.

dapd

Kommentare