Nach starken Schneefällen

Ski-Weltcup in München wohl gesichert

+
Auch Felix Neureuther wird mitfahren

München - Nach starken Schneefällen in München ist der alpine Ski-Weltcup auf dem Olympia-Berg am 1. Januar 2013 derzeit gesichert.

„Wir sind sehr zuversichtlich, dass alles klappt bis sich am Neujahrstag die Ski-Elite trifft - auch wenn wir vorrausichtlich noch mal eine wärmere Phase überstehen müssen“, berichtete OK-Chef Frank Seipp am Dienstag. Seit knapp einer Woche wird der Olympia-Berg auch künstlich beschneit, die erforderliche Menge Schnee ist deshalb nun produziert.

Die deutschen Hoffnungen beim Parallelslalom von München, der in diesem Jahr abgesagt werden musste, ruhen auf Maria Höfl-Riesch, Lena Dürr und Christina Geiger sowie Felix Neureuther und Fritz Dopfer. Bei den Rennen geht es diesmal nicht nur um Punkte für den Gesamtweltcup, sondern auch um Zähler in der Slalom-Wertung. Neben den 16 weltbesten Skirennläuferinnen und -läufern werden auch die absoluten Slalom-Spezialisten am Start sein.

sid

Party auf und abseits der Piste: Sexy Wintersport-Anblicke

Party auf und abseits der Piste: Heiße Wintersport-Anblicke

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare