Sexueller Missbrauch: FINA-Funktionär gefeuert

Köln - Der Schwimm-Weltverband FINA hat auf Missbrauchsvorwürfe gegen Flavio Bomio reagiert und den Schweizer von seinen Aufgaben als Vorsitzender der technischen Kommission entbunden.

„Wir reagieren damit auf eine Mitteilung des Schweizer Verbandes und die Verhaftung von Flavio Bomio“, teilte der Verband mit. Der 69-Jährige soll als Trainer über einen Zeitraum von 30 Jahren ihm anvertraute Minderjährige sexuell missbraucht haben.

SID

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare