Serena Williams gewinnt "Sister Act"

+
Serena Williams hat das Spiel gegen ihre Schwester Venus gewonnen.

Charleston - Die Weltranglistenerste Serena Williams hat den "Sister Act" gegen ihre ältere Schwester Venus gewonnen und steht im Finale des WTA-Turniers von Charleston in South Carolina.

Im 24. Duell der erfolgreichsten Schwestern der Tennis-Geschichte feierte Serena mit 6:1, 6:2 ihren 14. Erfolg und spielt nun gegen Jelena Jankovic (Serbien) um den 49. Titel ihrer Karriere. Die 31-Jährige brauchte nur 54 Minuten für ihren Sieg im ersten Aufeinandertreffen seit vier Jahren.

„Venus hatte hier eine tolle Woche, und hätte sie nicht so viele Matches gespielt, wäre es knapper gewesen“, sagte Serena: „Sie würde es nie zugeben, aber ich glaube nicht, dass sie bei 100 Prozent war.“

Venus Williams leidet unter dem Sjögren-Syndrom, einer Autoimmunerkrankung, die Speichel- und Tränendrüsen angreift. „Für sie sind drei Spiele in Folge viel härter als für mich“, sagte Serena, die nun die letzten fünf Vergleiche mit ihrer ein Jahr älteren Schwester gewonnen hat. Zuletzt triumphierte Venus 2009 in Dubai/Katar.

So stöhn ist das Damen-Tennis! Wir zeigen die lautesten Spielerinnen

So stöhn ist das Damen-Tennis! Wir zeigen die lautesten Spielerinnen

Am 10. Mai startet in den US-Kinos eine 100-minütige Dokumentation über das Leben des Duos, das bislang insgesamt 22 Grand-Slam-Titel im Einzel und gemeinsam 13 Titel im Doppel gesammelt hat. Der Name des Films lautet schlicht und einfach „Venus and Serena“.

SID

Kommentare