Biedermann und Steffen

Schwimmer sollen für guten Start sorgen

+
Britta Steffen und Paul Biedermann sollen gleich mal für einen guten Start sorgen

London - Paul Biedermann und die Freistil-Staffel um Britta Steffen sollen die deutschen Schwimmer gleich in den ersten olympischen Entscheidungen auf Tempo bringen.

“Ich hoffe, dass unsere Sportler im ersten Wettkampf einen guten Einstieg in die Olympischen Spiele haben werden“, sagte Leistungssportdirektor Lutz Buschkow am Freitag beim Training im Aquatics Centre von London, “so dass wir die gute Grundstimmung, die wir haben, in die erste Woche mitnehmen können.“

Am Samstag ist der WM-Dritte Biedermann Medaillenkandidat über 400 Meter Freistil, wo der Chinese Sun Yang als großer Favorit ins Becken springt. Die Freistil-Staffel um Steffen will sich über 4 x 100 Meter wie bei den Weltmeisterschaften in Shanghai vor einem Jahr Edelmetall sichern. International steht auch das erste US-Spektakel an: Ryan Lochte will Olympiasieger Michael Phelps entthronen.

Mit öffentlichen Zielvorgaben hält sich der Deutsche Schwimm-Verband in London zurück. Nach zweimal Gold durch Britta Steffen vor vier Jahren in Peking soll in Großbritannien laut der Zielvereinbarung sechsmal Edelmetall her. “Ich hoffe auf möglichst viele persönliche Bestleistungen oder dass man an persönliche Bestleistung rankommt“, formulierte es Buschkow. “Wenn uns das gelingt, wird man sehen, was das im internationalen Maßstab wert ist.“

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare