Schwimm-WM: Deutsche springen zu Silber

+
Patrick Hausding und Sascha Klein (rechts) haben bei der Schimm-WM in Shanghai die Silbermedallie gewonnen.

Shanghai - Deutschlands Wassersprung-Synchronpaar Patrick Hausding (Berlin) und Sascha Klein (Riesa) hat bei der WM in Schanghai wie bei Olympia 2008 in Peking Silber vom Turm gewonnen.

Das Duo musste sich mit 443,01 Punkten nur den Chinesen Bo Qiu und Liang Huo aus China (480,03) geschlagen geben. Bronze sicherten sich die Ukrainer Alexander Gorschkowosow und Alexander Bondar (435,36).

Für Hausding und Klein war es das erste Edelmetall bei einer Weltmeisterschaft. Bei den Titelkämpfen vor zwei Jahren in Rom war das Duo um 0,84 Punkte hauchdünn an Bronze vorbei gesprungen. Damals waren die DSV-Springer ohne Medaille geblieben.

Zuvor hatten Katja Dieckow (Halle/Saale) und Uschi Freitag (Aachen) bei der ersten WM-Entscheidung am Samstag mit 299,40 Zählern einen guten fünften Platz vom Drei-Meter-Brett belegt. Für den ersten Heimsieg hatten die Chinesinnen Minxia Wu und Zi He (356,40) vor den Kanadierinnen Emilie Heymans und Jennifer Abel (313,50) sowie Anabelle Smith und Sharleen Stratton aus Australien (306,90) gesorgt.

dapd

Kommentare