Schwerer Achtelfinalgegner

Monte Carlo: Kohlschreiber trifft auf Nadal

+
Rafael Nadal steht im Achtelfinale von Monte Carlo.

Monte Carlo - Rafael Nadal ist ohne Probleme in das Tennis-Turnier in Monte Carlo gestartet. Nun trifft er auf den Augsburger Philipp Kohlschreiber. Auch ein zweiter Bayer kam eine Runde weiter.

Rafael Nadal ist mit einem Sieg in die europäische Sandplatz-Saison gestartet und trifft beim Masters-Series-Turnier in Monte Carlo nun auf Philipp Kohlschreiber. Der ehemalige Weltranglisten-Erste aus Spanien gewann am Mittwoch gegen den Australier Marinko Matosevic mit 6:1, 6:2. Nadal hat das Turnier im Fürstentum Monaco seit 2005 achtmal nacheinander gewonnen und dort nun 43 Spiele in Serie für sich entschieden.

Nadal: "Ich hatte ein gutes Ballgefühl"

„Man ist immer ein bisschen nervös, es ist als ob man nochmal ganz von vorne anfängt“, sagte Nadal nach seinem ungefährdeten Erfolg. „Heute habe ich mich ganz gut gefühlt auf dem Platz. Ich habe keine großartigen Sachen versucht, aber ich hatte ein gutes Ballgefühl.“ Im Achtelfinale der mit 2,65 Millionen Euro dotierten Sandplatz-Veranstaltung kommt es nun zum Duell zwischen Nadal und Kohlschreiber. Der Davis-Cup-Spieler aus Augsburg hat von neun Partien erst eine gegen den Linkshänder aus Mallorca für sich entschieden - 2012 im Viertelfinale von Halle/Westfalen auf Rasen.

Ebenfalls im Achtelfinale steht der Bayreuther Florian Mayer. Der Weltranglisten-30. setzte sich gegen Roberto Bautista Agut aus Spanien nach anfänglichen Schwierigkeiten noch mit 5:7, 6:4, 6:4 durch. Im Kampf um den Einzug ins Viertelfinale spielt Mayer gegen denBulgaren Grigor Dimitrow, der in der zweiten Runde überraschend den an Nummer acht gesetzten Serben Janko Tipsarevic bezwungen hatte.

Nadal sieht sich nicht als Favorit

Schon vor seinem ersten Auftritt am Mittwoch hatte der 26 Jahre alte Nadal die Erwartungen gedämpft und die Favoritenrolle trotz seiner beeindruckenden persönlichen Statistik von sich gewiesen. „Man kann nicht immer gewinnen. Im Leben und im Sport ist nichts für immer“, sagte der Profi aus Manacor auf Mallorca.

Im Februar hatte Nadal in Chile sein Comeback nach siebenmonatiger Verletzungspause gefeiert. Nach der Finalniederlage gegen Horacio Zeballos gewann Nadal anschließend die Turniere in Sao Paulo, Acapulco und Indian Wells.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare