Schockerlebnis für Scharapowa

+
Maria Scharapowa hat ihre Popularität unterschätzt.

London - Tennis-Starlet Maria Scharapowa hat im olympischen Dorf eine ziemlich unangenehme Erfahrung machen müssen. Dabei wollte sich die Russin nur etwas zu essen holen.

Schockerlebnis für Maria Scharapowa: Um das Tennis-Starlet bildete sich in der Kantine des olympischen Dorfs eine riesige Fantraube. “In die Cafeteria zu gehen, war einer meiner größten Fehler in letzter Zeit. Ich bin ohne zu essen wieder rausgegangen und konnte mir so gerade eben einen Orangensaft greifen“, erzählte die Russin am Sonntagabend nach ihrem Erstrundensieg in Wimbledon schmunzelnd.

“Ich habe noch nie so viele Menschen so glücklich erlebt, weil sie ein Foto mit mir ergattert haben“, berichtete Scharapowa. Schließlich habe ihr noch eine deutsche Tennis-Kollegin mitleidig zugenickt und “Oh je!“ zu dem Belagerungszustand durch die Fans aus dem Sportler-Lager gesagt. “Ich bin manchmal naiv, was meine Popularität und meine Erfolge angeht“, meinte die 25 Jahre alte Scharapowa, die als bestverdienende Sportlerin der Welt gilt.

Roger Federer hat sich dem Trubel im olympischen Dorf wie schon 2008 entzogen und das selbe Haus wie während seines Wimbledon-Triumphes vor einigen Wochen gemietet.

So sexy ist Damen-Tennis

So sexy ist Damen-Tennis

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare