Vereinskasse klingelt nach wenigen Klicks

+
Dennis Beker (links) und Jochen Weber entwickeln eine Internet-Anwendung, mit der Vereine ihre Kasse aufbessern können.

Region Rhein-Main – Viele Vereine kennen das Problem: Hohe Ausgaben, viel Arbeit, aber kein Geld. Genau diese Umstände begleiten Dennis Beker seit der Kindheit. Zumindest fürs Füllen der klammen Vereinskasse hat der Heusenstämmer eine Lösung im Internet entwickelt.

„Hilf deinem Verein“ lautet das Prinzip und das Projekt, das Beker vor einem halben Jahr gestartet hat. Damit spendet jedes Vereinsmitglied automatisch einen Betrag an seinen Verein, sobald er im Internet einkauft. Einzige Voraussetzung: Die Bestellung muss auf der Internetseite seines Vereins begonnen werden. „Der Käufer muss sich nicht extra anmelden oder einwählen. Der Artikel wird dadurch nicht teurer. Und personenbezogene Daten werden nicht gesammelt“, zählt der 27-jährige Marketingexperte die Vorteile des modernen Vereinssponsorings auf und ergänzt: „Wir wollen kein Kaufinteresse erzeugen, sondern bedienen lediglich die bestehenden Kaufabsichten.“

Einzig der Verein, so Beker, müsse sich anmelden, dann werde die Anbieter-Übersicht im Baukastenformat auf die Internetseite eingebaut. Alle Bestellungen werden dem Verein zugeordnet, der einen Anteil der Provision gutgeschrieben bekommt. Beker: „Der Verein kann über ein eigenes Internetportal jederzeit auf seinen Kontostand zugreifen. Die Provision zahlen wir je nach Höhe in regelmäßigen Abständen aus oder legen zum Beispiel noch etwas drauf für neue Trikots oder Schuhe.“ Genau damit wolle er den sozialen Gedanken seines Projektes unterstreichen, betont der gelernte Werbekaufmann. „Ich weiß noch genau, wie ich mich damals als Kleiner in der F-Jugend über neue Trikots gefreut habe und nicht mehr mit den labbrigen Dingern der Älteren rumlaufen musste“, beschreibt Beker die Motivation seines Projektes.

Ganz neu ist die Idee des so genannten Netzwerk-Marketings, bei dem große Versandhäuser, Reiseanbieter oder andere Internetdienstleister Provisionen für Bestellungen an Betreiber von Internetseiten auszahlen, nicht. Man könne dieses Shop-System auch selbst basteln und sich allein um die Programmierung, Wartung und Abwicklung kümmern, sagt Beker, der das Hilf-deinem-Verein-Projekt gemeinsam mit Jochen Weber entwickelt hat. Der Datenbank-Manager kämpft als Rudertrainer bei Undine Offenbach fast täglich gegen die leere Vereinskasse. „Das Geld fehlt immer, aber oft auch die Zeit und die technische Kompetenz, mit modernen Mitteln Einnahmen zu erzielen“, so der 49-jährige Neu-Isenburger. Genau um diese aufwändige und nutzeroptimierte Technik kümmere er sich mit Beker. Bisher haben sie dadurch deutschlandweit 21 Vereinen die Vereinskasse gefüllt.

Mehr Informationen im Internet unter www.hilf-deinem-verein.org. ane. ane

Kommentare