Zwei Fußball-Mädels gehen weg 

Umbruch beim FFC Frankfurt: Bartusiak beendet Karriere

+
Saskia Bartusiak verlässt den 1. FFC Frankfurt.

Frankfurt – Nächster Umbruch beim 1. FFC Frankfurt. Olympiasiegerin und Weltmeisterin Saskia Bartusiak, die das FFC-Trikot zwölf Jahre trug, beendet ihre Karriere. Seit dem 1. April macht die Abwehrspielerin ein Praktikum in der Scouting-Abteilung des DFB.

Lesen Sie dazu auch:
FFC will Wiedergutmachung leisten

„Nach 20 Jahren in der Frauen-Bundesliga fühlt es sich für mich nun absolut richtig an, mit dem aktiven Fußball aufzuhören. Mit großer Freude und Zufriedenheit blicke ich auf einen Lebensabschnitt zurück, in dem ich meine größte Leidenschaft zu meinem Beruf machen konnte. Darauf bin ich sehr stolz. Jetzt freue ich mich darauf, eine neue, spannende Aufgabe anzugehen."

Aber auch die zweite Innenverteidigerin des FFC verlässt den Verein am Saisonende: Peggy Nietgen. Die Abwehrspielerin, die schon während der Saison Probleme mit Trainer Matt Ross und Manager Siggi Dietrich hatte, weil sie Probleme offen ansprach, sieht keine Zukunft mehr in Frankfurt. Am Sonntag (14 Uhr) in Jena wird wohl nur Bartusiak auflaufen. Peggy Nietgen ist nach ihrem Muskelfaserriss wieder fit. Aber der Trainer sagt, sie braucht noch Zeit. Da ist der nächste Ärger zwischen den Beiden vorprogrammiert.

Turbine Potsdam und VfL-Frauen im Pokalfinale

Nilla Fischer (l) erzielt für den VfL Wolfsburg den Treffer zum 1:0. Freiburg-Keeperin Laura Benkarth kann nicht halten. Foto: Uli Deck
Nilla Fischer (l) erzielt für den VfL Wolfsburg den Treffer zum 1:0. Freiburg-Keeperin Laura Benkarth kann nicht halten. Foto: Uli Deck © Uli Deck
Die Spielerinnen von Potsdam freuen sich über das 1:0 durch Asano Nagasato (M). Foto: Christoph Schmidt
Die Spielerinnen von Potsdam freuen sich über das 1:0 durch Asano Nagasato (M). Foto: Christoph Schmidt © Christoph Schmidt
Ein Graupelschauer geht über den Spielerinnen vom 1. FFC Frankfurt und Turbine Potsdam nieder. Foto: Christoph Schmidt
Ein Graupelschauer geht über den Spielerinnen vom 1. FFC Frankfurt und Turbine Potsdam nieder. Foto: Christoph Schmidt © Christoph Schmidt
Potsdams Genoveva Anonma (hinten) freut sich zusammen mit ihrer Team-Kollegin Fei Wang über den 2:1-Sieg gegen Frankfurt. Foto: Christoph Schmidt
Potsdams Genoveva Anonma (hinten) freut sich zusammen mit ihrer Team-Kollegin Fei Wang über den 2:1-Sieg gegen Frankfurt. Foto: Christoph Schmidt © Christoph Schmidt
Die Wolfsburgerinnen Alexandra Popp (l-r), Isabel Kerschowski und Torschützin Yuki Ogimi, bejubeln den Treffer zum 2:1. Foto: Uli Deck
Die Wolfsburgerinnen Alexandra Popp (l-r), Isabel Kerschowski und Torschützin Yuki Ogimi, bejubeln den Treffer zum 2:1. Foto: Uli Deck © Uli Deck
Freiburger Spielerinnen liegen nach der 2:4-Niederlage auf dem Platz. Foto: Uli Deck
Freiburger Spielerinnen liegen nach der 2:4-Niederlage auf dem Platz. Foto: Uli Deck © Uli Deck

In Jena will man an die guten Leistungen zuletzt anknüpfen. Ross: „Beim 1:1 gegen Freiburg war wichtig, dass wir dank des Traumtores von Sophie Schmidt und der Glanzparaden von Desirée Schumann seit nun sieben Bundesliga-Spielen ungeschlagen sind und unsere weiße Heimweste gewahrt haben. Selbstvertrauen sollten uns auch die beiden Auswärtssiege in Mönchengladbach und Essen geben“ Manager Siggi Dietrich fordert einen Sieg: „Wir wollen mit drei Punkten und einem guten Gefühl in die anschließende dreiwöchige Länderspielpause gehe." 

Vor kurzem ging's für die Frankfurter Fußballmädels nach Freiburg: FFC Frankfurt peilt den Halbfinaleinzug an red/jdr

Frankfurt gewinnt zum vierten Mal Frauen-Champions-League

Die Spielerinnen vom 1. FFC Frankfurt gewinnen in Berlin die Frauenfußball-Königsklasse. Foto: Kay Nietfeld
Die Spielerinnen vom 1. FFC Frankfurt gewinnen in Berlin die Frauenfußball-Königsklasse. Foto: Kay Nietfeld © Kay Nietfeld
Bundeskanzlerin Angela Merkel begrüßt vor dem Spiel Bundestrainerin Silvia Neid. Foto: Kay Nietfeld
Bundeskanzlerin Angela Merkel begrüßt vor dem Spiel Bundestrainerin Silvia Neid. Foto: Kay Nietfeld © Kay Nietfeld
Die Frankfurterin Celia Sasic (M.) lässt sich nach ihrem Treffer zum 1:0 feiern. Foto: Lukas Schulze
Die Frankfurterin Celia Sasic (M.) lässt sich nach ihrem Treffer zum 1:0 feiern. Foto: Lukas Schulze © Lukas Schulze
Marie-Laure Delie (3.v.l.) trifft für PSG zum 1:1. Foto: Kay Nietfeld
Marie-Laure Delie (3.v.l.) trifft für PSG zum 1:1. Foto: Kay Nietfeld © Kay Nietfeld
Mandy Islacker (r) erzielt das Tor entscheidende Tor. Foto: Kay Nietfeld
Mandy Islacker (r) erzielt das Tor entscheidende Tor. Foto: Kay Nietfeld © Kay Nietfeld
Nach ihrem späten Tor wird Islacker (r) von ihren Mitspielerinnen gefeiert. Foto: Kay Nietfeld
Nach ihrem späten Tor wird Islacker (r) von ihren Mitspielerinnen gefeiert. Foto: Kay Nietfeld © Kay Nietfeld



DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare