Topscorer Jordan Theodore könnte fehlen

Spitzenspiel zum Abschluss: Skyliners empfangen Baskets

+
Ob Jordan Theodore für die Skyliners auflaufen wird, steht noch nicht fest. 

Frankfurt - Das letzte Heimspiel der Frankfurt Skyliners in der regulären Punktspielsaison hat es noch einmal in sich. Am Freitag (18.30 Uhr) kommt der Tabellendritte EWE Baskets Oldenburg (48:12 Punkte) zum Vierten (48:16) der Basketball-Bundesliga.

„Oldenburg spielt bislang eine sehr gute Saison“, sagte Skyliners-Coach Gordon Herbert und erwartet ein Spitzenspiel auf hohem Niveau. Die Niedersachsen beendeten am letzten Spieltag die Serie des Spitzenreiters und Titelverteidigers Brose Baskets Bamberg, der zuvor 20 Siege nacheinander eingefahren hatte. Zudem dehnten die Oldenburger die eigene Reihe auf zwölf Erfolge aus. Aber auch die Skyliners sind erfolgreich, sie gewannen die letzten sieben Begegnungen. Offen ist bei den Hessen noch das Mitwirken von Topscorer Jordan Theodore wegen einer Schulterblessur.

Wegen der Teilnahme am Final Four im FIBA Europe Cup vom 29. April bis 1. Mai im französischen Chalon beenden die Frankfurter bereits am kommenden Sonntag mit der Partie bei ALBA Berlin vorzeitig die Punktspiele. Verteidigen die Hessen ihren vierten Platz, geht es in der ersten Playoff-Runde gegen den Fünften des Klassements. Den belegen derzeit die MHP RIESEN Ludwigsburg.

Um die Austragung des Finalturniers des FIBA Europe Cups hatten sich die Frankfurter ebenfalls beworben, allerdings vergeblich. dpa/lhe/skk

Archivbilder aus dem FIBA Europe Cup

Fotos: Skyliners Frankfurt gewinnen gegen Maccabi Rand Media Rishon

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare