Bisher fünf Siege in Folge

Skyliners-Serie soll auch gegen Oldenburg halten

+
Quantez Robertson (links) wird sich am Sonntag mit Rickey Paulding heiße Duelle liefern. Auf diesem Foto stellt er seine Gegenspieler aus Tübingen vor eine unlösbare Aufgabe.

Frankfurt – Die Frankfurt Skyliners  wollen nach fünf Siegen in Folge auch an diesem Sonntag im Heimspiel gegen die EWE Baskets Oldenburg ihre Serie fortführen. Wenn um 15 Uhr das Spiel in der Fraport-Arena beginnt, treffen sie aber dabei auf eine Art Angstgegner.

Lesen Sie außerdem:

Nachwuchs-Basketballer auf dem Sprung

Seit zwei Jahren konnten die Frankfurter nicht mehr gegen die Niedersachsen gewinnen. Das sollte aber diesmal unbedingt klappen, schließlich haben die Oldenburger zuletzt viermal hintereinander auswärts verloren.
Besonders brisant: Das Duell auf der Flügelposition zwischen Oldenburgs Paulding und Frankfurts Quantez Robertson. Dort treffen zwei der dienstältesten Spieler der Beko BBL  aufeinander. Doch nicht nur das: Beide gehören auch zu den spektakulärsten Akteuren auf dem Parkett. Unterstützung erhält ´Tez´ dabei vom jungen Trio um Sean Armand, Danilo Barthel  und Johannes Voigtmann, die zuletzt stark aufsteigende Form zeigten.

Skyliner-Headcoach Gordon Herbert: „Die Stimmung im Team ist momentan sehr gut. Wir haben einen guten Rhythmus und wollen uns weiter darauf konzentrieren besser zu werden. Ich denke da vor allem an unsere Ballverluste, davon hatten wir in den letzten Spielen zu viele. Auch beim Rebound  und dem Umschaltspiel können wir uns weiter steigern.“ red

Kommentare