Vom Firmenlauf bis zum Knastmarathon

Das sind die wichtigsten Läufe im Rhein-Main-Gebiet 2015

+
Der Gersprenzlauf  eröffnet im Münsterer Gersprenzstadion am kommenden Samstag den Reigen an Wettbewerben in der Region.

Region Rhein-Main - Im Rhein-Main-Gebiet läuft’s in diesem Jahr gleich vielfach. Der EXTRA TIPP stellt einen Auszug aus den vielen, meist von Vereinen und selten von professionellen Agenturen veranstalteten Rennen vor. Von Jens Dörr

Den Auftakt macht schon am kommenden Samstag (21. März) der „Gersprenzlauf“ des VfL Münster. Der Volkslauf ist im regionalen Laufkalender stets einer der ersten des Jahres - und findet diesmal zufälligerweise zu einem Datum statt, das passender kaum sein könnte: Denn die Veranstaltung am 21.03. ist auch die 21. ihrer Art. Im Angebot sind für Frauen und Männer drei Strecken: Gelaufen werden kann ein Halbmarathon (21,1 Kilometer), eine Zehn-Kilometer-Strecke oder eine Fünf-Kilometer-Strecke. Für die Schüler gibt es Läufe über einen und zwei Kilometer. Außerdem können Walker über einen Fünf-Kilometer-Kurs ihre Runde drehen - hier werden im Gegensatz zu den anderen Läufen allerdings keine Zeiten genommen.

Ein Halbmarathon zählt unterdessen auch zum Angebot des „Spitz-Älthemer Volks- und Straßenlaufs“, den die Volkssportfreunde Altheim in diesem Jahr am 27. und 28. Juni veranstalten. Samstags gehen die Athleten dabei über die 21,1 Kilometer auf die Strecke rund ums Altheimer Sportzentrum, sonntags stehen dann wie in Münster Strecken von zehn und fünf Kilometern wie Schülerläufe auf dem Programm. Wie beim Gersprenzlauf geht hier insgesamt eine Läuferschar im mittleren dreistelligen Bereich auf die Strecken. Noch etwas weiter hin ist es bis zum sechsten „Bawwehaiser Altstadtfestlauf“ am 12. September. Hier bietet Gastgeber TV Babenhausen  - wie immer am Samstag des Altstadtfests - Schülerläufe sowie Konkurrenzen über fünf und zehn Kilometer, einen Staffelwettbewerb und eine Walkingstrecke ab. Der Lauf zählt in der Region zu den jüngeren Events, hat sich inzwischen aber zu einem festen Ereignis der Szene etabliert. Das kann man auf den „Moret-Triathlon“ des VfL Münster freilich erst recht behaupten - vergangenes Jahr feierte er seine 30. Auflage. Müde sind die Macher des Vereins, der in den Wettbewerb seit langer Zeit schon die Hessenmeisterschaften der Mitteldistanz integrieren darf, deshalb nicht geworden: Mit ganzem Elan planen sie derzeit die 31. Auflage, die am 13. Juni stattfindet und wieder mit dem Schwimmen im Hardt-See vor den Toren Babenhausens startet und am Altheimer Sportzentrum endet.

Dieburg Schlossgarten Cross feiert Premiere

Sportlich etwas weniger anspruchsvoll, weil von der Distanz her deutlich kürzer, ist in der nahen Nachbarschaft der Mannschaftstriathlon „140.6 Team Dieburg“, der zum vierten Mal stattfindet und bei dem trotz des Teamgedankens alle erzielten Zeiten auch in Einzelwertungen erfasst werden. Hier mischen im organisatorischen Ablauf seit der Einführung des weit mehr als 1 000 Athleten an den Start bringenden Wettkampfs auch Helfer des VfL Münster und des TV Hergershausen  mit. In Dieburg kehrt 2015 außerdem der Stadtlauf des Turnvereins zurück, der 2014 wegen der Sanierung der innerstädtischen Zuckerstraße ausfiel, diesmal aber am 4. Juli sein Comeback feiert. Zudem gibt es in Dieburg am 8. November eine Premiere: Läufer können sich dann beim erstmals veranstalten „Dieburg Schlossgarten Cross“ des Turnvereins miteinander messen. Die Teilnehmer laufen dabei auf einer Strecke im herbstlichen Schlossgarten. Großveranstaltungen sind in diesem Jahr auch wieder die bereits ausgebuchte „Ironman European Championship“ am 5. Juli in Frankfurt (Triathlon-Langsdistanz, inklusiveIronman-Europameisterschaften  und Hawaii-Qualifikation), der „Frankfurt City Triathlon“ am 2. August (inklusive Jedermann-Rennen für Einzelstarter und Staffeln) sowie der „Frankfurt-Marathon“ am 25. Oktober.

Sogar im Gefängnis wird gelaufen

In Sachen Teilnehmer die klare Nummer eins ist die „J. P. Morgan Corporate Challenge“ am 17. Juni - der größte Firmenlauf der Welt bringt 70 000 Menschen auf 140 000 Beine. An diesem Wochenende online ausgeschrieben werden (auf www.offenbacher-lc.de) soll außerdem der Offenbacher „City Lauf“, der seine 20. Auflage erlebt. Ein echter Klassiker ist der „39. Hugenottenlauf“ in Neu-Isenburg  (20. September, Strecken zwischen 3,5 und 21,1 Kilometer). Tolles Ambiente bietet der Bad Homburger „Kurpark-Lauf“ am 11. Oktober (fünf und zehn Kilometer). Fraglos außergewöhnlich ist die Location des Marathons, der am 31. Mai in Weiterstadt stattfindet: Der „Darmstädter Knastmarathon“ führt in 24 Runden à 1,758 Kilometer durch die dortige Justizvollzugsanstalt. Neugierige sollten sich hier beeilen: Aus naheliegenden organisatorischen Gründen ist das Feld auf 180 Teilnehmer begrenzt.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare