Auslosung im Frankfurter Römer

Rollstuhlbasketball EM: Die Gegner stehen fest

+
Pascal Roller bei der Auslosung der Vorrundengruppen der Rollstuhlbasketball-Europameisterschaft in Frankfurt.

Frankfurt  - Am Dienstag loste Ex-Basketball-Nationalspieler Pascal Roller im Frankfurter Römer die Vorrundengruppen für die Rollstuhlbasketball-Europameisterschaft für die Herren und Damen aus.

Die europäische Hauptstadt der Sportart ist in diesem Sommer Frankfurt am Main, wo vom 28. Juni bis 7. Juli die Eurobasketball 2013 in der Bankenmetropole stattfindet. „Frankfurt dreht am Rad“ ist der passende Slogan für die zehn Wettkampftage in der Frankfurter Eissporthalle. Spektakulär, fantastisch und emotional soll die Europameisterschaft laut der Veranstalter werden.

Roller und Stadtrat Markus Frank auch im Rollstuhl

Botschafter und Ex-Basketball-Nationalspieler Pascal Roller loste den ersten Gegner der Männer aus. Die Deutschen müssen gegen Holland antreten.

Die Frauen-Nationalmannschaft, die in London die Goldmedaille holten, trifft im ersten Spiel auf England. "Wir müssen das Niveau versuchen zu halten. Und natürlich wollen wir den Sieg", sagt Kapitänin Marina Mohnen. 

Pascal Roller versuchte sich selbst auch im Rollstuhlbasketball. Bilanz: Das Werfen ist nicht das Problem, sich überhaupt fortzubewegen und zu drehen und zu wenden war am schwierigsten." Auch Stadtrat Markus Frank ist angesteckt, auch er wolle sich mal im Rollstuhl versuchen. Bundestrainer Nicolai Zeltinger sieht die Chancen für die Deutschen sehr gut.

Bilder von der Auslosung im Frankfurter Römer

Auslosung der Vorrundengegener der Rollstuhlbasketball EM 2013

Frankfurt ist der beste Austragungsort

Lesen Sie auch:

Silke Bleifuß und Heike Friedrich spielen in der Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft

Alles neu bei den Fraport Skyliners

"Frankfurt ist in Deutschland der beste Ort für die Austragung der EM", sagte Nationalspieler Sebastian Magenheim. In keinem anderen Bundesland wäre die Begeisterung für den Rollstuhl Sport größer. Er ist bei der EM in der Eissporthalle fest eingeplant. Genauso  Andi Kreß und Sebastian Wolk. Bei den Damen sind dabei Anne Brießmann, Heike Friedrich und Maria Kühn, die im September 2012 auch mit von der Partie bei den Paralympics in London waren.

Die Eurobasketball 2013 ist gleichzeitig das Qualifikationsturnier für die Weltmeisterschaften 2014 im südkoreanischen Incheon (Herren) und im kanadischen Toronto (Damen).

Kommentare