Initiative 1903: Dritter Stein kommt

Sebastian Bona setzt der ersten Deutschen Fußball-Meisterschaft Denkmäler

+
Sebastian Bona liebt die Fußball-Tradition und setzt der ersten Deutschen Meisterschaft von 1903 Denkmäler.

Region Rhein-Main – Sebastian Bona ist ein Fußball-Traditionalist. Deshalb hat der Rodgauer die Initiative 1903 gegründet, mit der er mit Denkmälern an die Teilnehmer der erste Deutsche Fußballmeisterschaft erinnern möchte. Am 1. Juni wird der dritte Stein in Karlsruhe eingeweiht. Von Norman Körtge

Die aktuelle Fußball-Bundesliga-Saison ist zu Ende. Rekordmeister Bayern München hat in der Saison 2012/13 so ziemliches alles in den Schatten gestellt: Noch nie sicherte sich ein Team so früh die Meisterschaft (28. Spieltag), holte so viele Punkte (91) und kassierte so wenig Gegentore (18). Der Eintrag ins Fußball-Geschichtsbuch ist garantiert.

Karlsruhe im Fokus

Vor 103 Jahren wurde der beste Fußball allerdings in Karlsruhe gespielt. Genauer gesagt beim Karlsruher FV. Der wurde 1910Deutscher Meister. 1903 waren die Karlsruher bereits Teilnehmer an der ersten Endrunde um die Deutsche Meisterschaft. Deshalb steht der Verein auch im Fokus des Rodgauers Sebastian Bona und der von ihm gegründeten Initiative 1903.

Der gebürtige Leipziger und Fan von Lokomotive Leipzig, dessen Vorgängerverein VfB Leipzig 1903 erster Deutscher Fußballmeister wurde, möchte den Teilnehmern dieser ersten Deutschen Meisterschaftsendrunde Denkmäler setzen. In Hamburg-Altona (Altonaer FC) war es 2011 soweit, im vergangenen Jahr bekam Leipzig eines. Und am 1. Juni wird nun in Karlsruhe der dritte Stein feierlich enthüllt.

Engagement und Spendenbereitschaft

„Mit viel Engagement und Spendenbereitschaft haben wir es geschafft“, freut sich Bona. Vor allem auch darüber, dass es ihm gelungen ist, die etwas in Vergessenheit geratene Tradition bei den Karlsruhern zurück ins Gedächtnis zu rufen. Denn der einstmalige Deutsche Meister spielt derzeit in der Kreisklasse C – tiefer geht es im deutschen Fußball nicht.

Lesen Sie auch:

Pilgersteine für Fußball-Fans

Enthüllt wird der dritte „Fußball-Pilgerstein“ am zentral gelegenen Engländerplatz, der heute eine Multifunktionsfläche ist. Allerdings mit großer Historie, wie Fußballtraditionsfachmann Bona zu berichten weiß. Auf dem Engländerplatz fand am 28. November 1899 ein Ur-Länderspiel statt. „Ur-Länderspiele sind jene, die noch vor DFB-Gründung ausgetragen worden sind“, erklärt der Rodgauer. An jenem Novembertag spielte Deutschland gegen England. Die Fußballer von der Insel siegten mit 7:0.

Infos zur Initiative 1903, die auch von der DFB-Kulturstiftung unterstützt wird: www.initiative1903.de.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare