75-Jähriger ist amtierender Europameister

Keiner stoppt Ironman-Opa Lehr

+
Walter Lehr bei der Halbdistanz-WM in Kanada.

Mühlheim - 70 Jahre und kein bisschen eingerostet. Walter Lehr aus Mühlheim ist amtierender Europameister seiner Altersklasse Ü70 im Ironman und im Halb-Ironman. Von Manfred Schäfer

Wenn andere in Rente gehen, genießen sie ihren Ruhestand. Nicht so Walter Lehr. Als er sich zur Ruhe setzen wollte, begann die Unruhe. Zunächst als Helfer bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 und der Europameisterschaft 2008, dann als Helfer beim Frankfurt Marathon und beim Ironman in Frankfurt. 2008 mit 69 Jahren begann seine Ironman-Karriere. Erst die Halbdistanz in Wiesbaden und 2009 mit 70 den ersten Ironman in Frankfurt. Lehr: „Es sollte eigentlich nur einer werden. Inzwischen sind es jetzt sieben Stück über die Volldistanz und 16 Mal über die Halbdistanz. Inklusive 2014 war ich dreimal auf Hawaii dabei und nahm an vier 70.3 Weltmeisterschaften teil. 2011 belegte ich auf Hawaii den dritten Platz in meiner Altersklasse. In den Jahren zuvor, als ich noch berufstätig war, hatte ich eigentlich mit Sport in diesen Dimensionen nichts am Hut. Ich habe nur etwas Tennis gespielt, damit das Bier besser schmeckt.“

WM-Titel knapp verpasst

Lesen Sie auch:

73-Jähriger erzielt Weltbestzeit beim Ironman

In diesem Jahr hat der Ironman-Opa richtig zugeschlagen. Europameister über die Volldistanz in Frankfurt und über die Halbdistanz in Wiesbaden, jeweils in der Altersklasse Ü70. Bei der Halbdistanz-WM in Mont-Trembland (Kanada) holte sich der Oldie den Vizetitel. Lehr erzählt: „Nach insgesamt 6.58 Stunden erreichte ich das Ziel. Leider habe ich mein großes Ziel, Weltmeister zu werden, knapp verpasst, aber ich wurde Vize-Weltmeister in meiner Altersklasse. Der Abstand zum Erstplatzierten betrug nur acht Minuten. Auch mit dieser Platzierung bin ich sehr zufrieden. Es war ein sehr anstrengender Wettkampf mit einer schwierigen Rad- und Laufstrecke, ein stetiges Auf und Ab.“

Inzwischen ist Lehr bereits weiter ins 13.900 Kilometer entfernte Kailua-Kona auf Hawaii weiter gereist. Dort findet am 11. Oktober die Weltmeisterschaft statt. Lehr: „Vielleicht kann ich mir ja dort den WM-Titel holen.“

Kommentare