16-jähriger Basketballer ist 2,07 Meter groß

Moritz Overdick als überragender Centerspieler

+
Moritz Overdick beim Dunking. Mit seinen 2,07 Meter Körpergröße fällt ihm der Aufstieg zum Korb leichter als seinen kleineren Gegenspielern.

Hofheim – Moritz Overdick zählt zu den überragenden Basketball-Talenten in Deutschland. Und das im doppelten Sinne. Der für den TV Langen spielende Hofheimer misst 2,07 Meter und sorgte zuletzt mit der U16-Nationalmannschaft für Aufsehen.

Moritz, wie fühlt sich es auf dem Basketballfeld an, wenn man als 16-Jähriger die Gegner überragt?

Daran habe ich mich schon gewöhnt, wobei das nur für die Jugend-Bundesliga gilt. Beim Länderturnier in der Türkei war mein griechischer Gegenspieler noch mal einen halben Kopf größer als ich.

Welche Eindrücke hast Du von Deinem ersten großen Turnier mit der U16-Auswahl mitgenommen?

Lesen Sie mir über Basketball in Langen:

Nadine Ripper will in die Play-Offs

Play-Offs bleiben das Ziel

Das Niveau war insgesamt sehr hoch. International wird viel härter gespielt und es werden weniger Fouls gepfiffen. Da wird man ganz schön durch die Zone geschoben. Bei acht Spielen an neun Tagen geht das schon an die Substanz.

Wie siehst Du Deine Rolle in der Nationalmannschaft?

Auf den großen Positionen gibt es viel Konkurrenz, da muss ich mich hinten anstellen. Dennoch rechne ich mir gute Chancen aus, bei der EM im Sommer in der Ukraine dabei zu sein. Das ist mein großes Ziel.

Für viele Basketballer ist NBA-Star Dirk Nowitzki das große Vorbild. Auch für Dich?

Klar, träumen viele von einer Karriere wie die von Dirk Nowitzki. Aber auch ein Robin Benzing gefällt mir gut. Er ist näher dran und ich habe ihn in seiner Langener Zeit öfters mal spielen sehen.

Traust Du Dir den Sprung ins Profigeschäft zu?

Soweit denke ich noch nicht. Erstmal geht es für mich darum, mit der Nationalmannschaft und dem TV Langen erfolgreich zu sein. Wenn es mit der Basketball-Karriere klappt, wäre das super. Aber ich werde nach dem Abitur auf jeden Fall ein Studium beginnen, um mir ein zweites Standbein aufzubauen. Eine Verletzung kann immer passieren.

Du absolvierst bis zu neun Trainingseinheiten in der Woche. Wie lässt sich der Spagat zwischen Schule und Sport meistern?

Ohne die Unterstützung der Schule und meiner Eltern würde es nicht funktionieren. Ich besuche die Sportklasse der Carl-von-Weinberg-Schule . Ein Fahrdienst bringt uns zur Halle, nachmittags wird eine Hausaufgabenbetreuung angeboten. Außerdem habe ich das Glück, dass meinTrainer in der Nähe wohnt und mich öfter mal mitnehmen kann.

Trainer Fabian Villmeter bescheinigt Dir viel Potenzial. Wo siehst Du Deine Stärken und Schwächen?

Meine Stärken sind das Spiel mit dem Rücken zum Korb und meine Fähigkeit als Passgeber. Zulegen muss ich vor allem in den Bereichen Athletik und Schnelligkeit. Es geht nicht darum, viel Muskelmasse aufzubauen. Ich muss stabiler werden.

Nach starker Vorrunde führt Langen auch die Hauptrunde der Junioren-Bundesliga an. Was ist in dieser Saison noch drin?

Wir wollen uns eine möglichst gute Ausgangsposition für die Play-off-Runde verschaffen. Als Tabellenführer sieht es momentan gut aus. Wenn wir unser Potenzial richtig ausschöpfen, können wir auch in den Play-offs weit kommen. zin

Kommentare