Kartfieber am Main: Kommt Lewis Hamilton nach Offenbach?

+
Kleine Flitzer: Die IKA-KART2000 in Offenbach gehört zu den bedeutendsten Kartmessen weltweit. Dort sind auch sehr farbenfrohe Modelle zu sehen.

Offenbach – Michael Schuhmacher, Sebastian Vettel und Lewis Hamilton haben nicht nur den Weltmeistertitel gemeinsam: Für alle startete die Motorsport–Karriere mit dem Kartsport. Das Kart-Fahren gilt als die Formel-1–Schmiede schlechthin. Von Fabienne Seibel

Eine der bedeutendsten Kart-Fachmessen weltweit ist die IKA-KART 2000 in Offenbach, die in diesem Jahr zum 21. Mal stattfindet.

Für mögliche Formel-1-Nachwuchstalente öffnet am Samstag, 19., und Sonntag, 20. Januar, die Messe Offenbach ab neun Uhr ihre Tore. Auf rund 10.000 Quadratmetern zeigen Hersteller und Anbieter aus über 30 Nationen alles rund um den Kartsport. Durch Hallenanbauten wurde die Ausstellungsfläche deutlich erweitert.

Die Industrie und der Karthandel wollen nicht nur verkaufen, sondern auch beraten. So gibt es durch öffentlich zugängliche Seminare, Tagungen und Lehrgänge auch die Möglichkeit, sein Wissen zu erweitern und beispielsweise etwas über Fahrzeugüberwachung während des Rennens zu erfahren.

Rennserien oder Teams stellen sich vor und es werden Auszeichnungen an den „beliebtesten Schrauber“ des Jahres, an die „beliebteste Kartserie“ und an die „beliebteste Rennstrecke“ vergeben. Diese wurden via Facebook von den Kartfans gewählt.

Kart-Simulatoren locken Besucher

Um Nachwuchs zu werben und die Besucher neugierig zu machen, gibt es auf der Messe zwei Kart–Simulatoren, an denen man sein Talent testen kann. „Wir legen großen Wert darauf, dass die Türen nach oben aufgemacht werden“, sagt Veranstalter Botho Wagner. Nachwuchsfahrer können heute schon mit acht Jahren einsteigen und die ersten Rennen in der Bambi–Klasse fahren. Zudem lassen sich vor Ort mit Automobilgrößen wie Renault Testfahrten vereinbaren.

Auf eines dürfen die Besucher der weltweit größten Kartausstellung besonders gespannt sein: Man munkelt, dass sich auch Formel -1– Star Lewis Hamilton dort einfinden wird, um sein eigenes Gerät zu bewerben.

Wegen des großen Andrangs in den vergangenen Jahren stehen nun weitere Parkplätzen im westlichen Hafengebiet bereit. Damit niemand die 850 Meter bis zur Messe laufen muss, gibt es einen kostenlosen Shuttleservice

Weitere Infos zur Messe gibt es im Internet www.kart2000.de und unter Telefon  (06104) 42028.

Kommentare