Volleyballer holen Siege

Noch nie dagewesene Erfolgsserie für die TuS Kriftel

+
Jubel bei der ersten Mannschaft des TuS Kriftel. Am Ende mussten sie jedoch den Gang in die Regionalliga antreten.

Kriftel – Familiäre Atmosphäre und die Lust auf Erfolge: Das sind die Volleyballer der Turn- und Sportgemeinde Kriftel. Die Abteilung mit seinen etwa 300 Mitgliedern rollt derzeit die Volleyball-Szene auf. Von Dirk Beutel

Lesen Sie auch:

Volleyball der TG Bad Soden

Kevin Wittig will Profi werden

Rollstuhl-Basketball mit Blick auf Europameisterschaft

Der TuS Kriftel war zwar schon immer eine interessante Adresse, aber mit den Ergebnissen der Saison 2012/2013 hat der Nachwuchs gezeigt, dass dort etwas Großes entsteht. Vor allem die Junioren haben bewiesen, zu was sie fähig sind: Die U16 wurde Deutscher Meister, die U14 und die U18 jeweils Südwestdeutscher Meister, dazu noch sechs hessische Meistertitel. „Es gibt vermutlich keinen Verein in der Größe, der solche sportlichen Erfolge gerade im Nachwuchsbereich gefeiert hat“, sagt Franz Jirasek, Vorsitzender der TuS-Volleyball-Abteilung. Das hat auch der Hessische Volleyballverband erkannt und die TuS zum ersten Mal überhaupt auf den ersten Platz für ihre erfolgreiche Nachwuchsarbeit gesetzt. Etwa 1000 Euro erhält der TuS dadurch vom Verband.

Nachwuchs wächst kontinuierlich nach

Und damit der Zulauf an talentiertem Nachwuchs nicht ausbleibt, wurde eine Kooperation mit der Main-Taunus-Schule geschlossen. Und die zahlt sich aus: „Bei uns gibt es keinen Stillstand. Im Gegenteil. Hier wächst kontinuierlich etwas heran“, sagt TuS-Sprecher und Trainer der ersten Damenmannschaft Frank Bachmann.

Kleiner Wermutstropfen: Das eigentliche Aushängeschild, die erste Mannschaft, konnte die dritte Bundesliga nicht halten und spielt künftig in der Regionalliga. Doch Jirasek hat bereits prophezeit, dass man dort oben mitspielen will und den Wiederaufstieg als Ziel hat. „Die dritte Liga ist ein realistisches Ziel. Da gehört die erste Mannschaft auch hin“, sagt Bachmann.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare