Mit Karte und Kompass quer durch den Wald

+
Orientierungsläufe führen oft quer durch den Wald.

Kronberg – In der Schweiz und in Skandinavien sind Orientierungsläufe ein Massensport, in Deutschland kennen diese Form des Laufens viele nicht einmal. Das will Martin Müllerleile ändern. Zum 150. Bestehen des MTV Kronberg organisiert er einen solchen Lauf. Von Julia Renner

Mit einer Karte in der einen und einem Kompass in der anderen Hand werden am Sonntag, 25. März, mehr als 120 Orientierungsläufer an den Start gehen. Am Waldschwimmbad in Kronberg geht es ab zehn Uhr los auf Strecken, die zwischen zwei und zehn Kilometern lang sind und quer über den „Hünerberg“ führen.

Mit Hilfe von Karte und Kompass müssen die Läufer eine Strecke durch den Wald finden, die durch einzelne Kontrollpunkte gekennzeichnet ist. Und das möglichst schnell. Für Müllerleile ist das „Laufen mit Köpfchen“. Mitmachen können Personen jeden Alters, sagt er. Ob fünf Jahre alt oder 80 spiele keine Rolle. Starten können die Läufer entweder einzeln oder als Team mit bis zu fünf Personen.

Eigene Strecke für Wanderer

Martin Müllerleile

Damit die sich nicht verlaufen, arbeiten Gabriella Jenövari und Gabor Molnar seit Wochen an einer Karte des Gebiets im Maßstab 1:10.000. Die gebürtigen Ungarn aus Kronberg-Oberhöchststadt haben schon früher Karten für Orientierungsläufe erstellt. Martin Müllerleile weiß: „Das ist sehr mühsam, denn die Karte ist genauer als jede Wanderkarte.“ Darauf sind die Posten eingezeichnet, die von den Läufern gefunden werden müssen. Für Wanderer hat Norbert Smetana eine eigene Karte ausgearbeitet. Dort werden keine Streckenposten angesteuert, sondern besondere Natur- und Kulturobjekte. Da auf der Wanderstrecke keine Zeit genommen werde, sei das für Familien und Senioren geeignet, sagt der 57-Jährige.

Der Organisator selbst joggt seit Jahren und ist durch den Sportlehrer Roderich Seitz zum Orientierungslauf gekommen. Für den Arzt aus Oberursel war schnell klar: „Das ist es.“ Er geht nicht nur gern laufen, sondern liebt auch die Natur – und Karten.

Zwei Orientierungsläufe hat Müllerleile schon in Oberursel organisiert, jetzt stellt er den ersten Lauf in Kronberg auf die Beine. Denn zum Geburtstag des MTV soll es nicht nur schicke Feste geben, findet der Arzt, sondern auch Sport.

120 Läufer haben sich bisher angemeldet auf www.mtv-kronberg.de. Müllerleile hatte auf mehr Neugierige gehofft, gesteht er. Aber noch bis kurz vor dem Start ist es möglich, sich zu registrieren. Ab 16 Uhr werden am Sonntag, 25. März, die Sieger aus 18 Kategorien geehrt. Zu gewinnen gibt es neben Essensgutscheinen auch Zubehör für Orientierungsläufe wie Kompasse.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare