Der Zufall hat keine Chance mehr

In Groß-Umstadt steht eine von zwei hessischen Cobi-Golf-Anlagen

+
Der könnte passen: Christiane Dolch spielt durch das Tor und auf die nächste Passage zu. Auch Tochter Anka Dolch schaut dem Ball hinterher

Groß-Umstadt – Man nehme etwas Bewährtes, würze es mit Frischem – und schon entsteht eine neue Sportart. So geschehen im Minigolf: Erweitert man die Bahnen mit den Toren aus dem Krocket, spielt man plötzlich Cobi-Golf. Von Jens Dörr

Eine solche Anlage – die zweite in Hessen überhaupt – steht seit einem Jahr nahe Schwimmbad und Stadion in Groß-Umstadt. Nun hat sich zudem der Cobi-Golf-Club Rot-Weiß Groß-Umstadt gegründet und will die neue Mischung populärer machen. „In Nordrhein-Westfalen ist das bereits der Fall. Dort gibt es viel mehr Anlagen und auch Spieler“, sagt Christiane Dolch. Sie ist die Betreiberin der Groß-Umstädter Anlage, kommt ihrerseits aus NRW. Ihr Mann Peter Dolch ist zudem Vorsitzender des neuen Vereins, Tochter Anka stellvertretende Vorsitzende. Beim ersten Cobi-Golf-Turnier auf der Anlage vor wenigen Wochen dominierten ebenfalls noch die Spieler aus Pott und Rheinland.

Lesen Sie außerdem:

Golf ist ab 2016 wieder eine olympische Disziplin

Ralf Herzog spielt Minigolf nicht nur zum Spaß

In der Frankfurter Zeilgalerie gibt es eine besondere Indoor-Minigolf-Bahn

Bald aber sollen auch die Hessen auf den Geschmack kommen. „Beim Minigolf wird oft nur über die Bande gespielt“, führt Christiane Dolch aus. „Beim Cobi-Golf gibt es mehr gerade Schläge.“ Die seien schlicht notwendig, um durch die wenige Zentimeter breiten Tore zu spielen. Dem Zufall wird dadurch eher ein Riegel vorgeschoben als im Minigolf. „Deshalb wird bei einem Cobi-Golf-Turnier auch nie die Ergebnisse wie bei einem Minigolf-Turnier erreichen“, sagt die Betreiberin.
Auf ihrer – 1800 Quadratmeter großen – Anlage warten 18 Bahnen auf Gelegenheitsspieler, ambitionierte Akteure und mögliche neue Vereinsmitglieder. Der Schwierigkeitsgrad steigert sich sukzessive. Los geht es mit recht simplen Bahnen, die durch die dem Krocket entliehenen Tore dennoch einen neuen Reiz erhalten. Löcher auf Anhöhen, zu treffen nur durch schmale Lücken kurz vor dem Ziel, stellen im späteren Verlauf nur eine der Herausforderungen dar.

Lernerfolge stellen sich beim Cobi-Golf recht schnell ein. Und wer sich als Minigolf-Ass versteht, bringt die besten Voraussetzungen mit. Womöglich sogar für ein echtes Heimspiel bei den Deutschen Meisterschaften in zwei Jahren: 2015 sollen die nämlich aller Voraussicht nach in Groß-Umstadt stattfinden. Öffnungszeiten, Eintritts reise, Kontaktdaten und weitere Infos im Internet unter www.cobi-umstadt.de.

Kommentare