Überraschung in der Basketball-Bundesliga

Fraport Skyliners gelingt Sieg gegen Bayern München

+
Mike Morrison von den Skyliners Frankfurt setzt sich gegen John Bryant vom FC Bayern München durch.

Frankfurt - Die Fraport Skyliners haben in der Basketball-Bundesliga für eine große Überraschung gesorgt. Das Team von Trainer Gordon Herbert gewann am Sonntag daheim gegen Bayern München mit 74:69 und bescherte dem Vorjahresfinalisten damit die zweite Saisonniederlage.

Überragender Akteur bei den Skyliners war Jordan Theodore mit 22 Punkten. Bei den Bayern erzielte John Bryant 17 Zähler.

Nach einer ausgeglichenen und von der Defensive beider Teams geprägten ersten Halbzeit drehte Theodore bei den Gastgebern nach dem Seitenwechsel so richtig auf. 21 seiner 22 Punkte erzielte der US-Boy nach der Pause. "Der Coach hat gar nichts Besonderes zu mir gesagt in der Kabine. Ich wusste selbst, dass ich mich steigern muss", sagte Theodore nach der Partie bei telekombasketball.de. "Der Schlüssel zum Erfolg war aber unsere Defense", lobte der Point Guard die Verteidigungsarbeit seiner Mannschaft.

Am kommenden Sonntag steht für die Frankfurter das nächste Topspiel auf dem Programm. Dann treffen die Skyliners erneut in eigener Halle auf Titelverteidiger Brose Baskets Bamberg. Zuvor steht am Mittwoch das dritte Vorrundenspiel im FIBA Europe Cup an. Dann empfängt der Bundesligist den FC Porto. - dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare