Beim Frankfurter Ruderfest feiert ein Achter-Wettbewerb Premiere

Die Champions League auf dem Wasser

+
Da die Idee der Rowing Champions League aus Frankfurt stammt, ziert die Silhouette der Stadt samt Eisernen Stegs auch den Pokal (links). Kommenden Sonntag findet das erste Champions-League-Rennen der Achter auf dem Main zwischen Untermainbrücke und Holbeinsteg statt.

Frankfurt – Die Faszination Rudern ist nächste Woche in Frankfurt zu erleben. Außerdem geht’s um die Champions League der Achter. Von Norman Körtge 

Er ist 9,5 Kilo schwer, aus Holz und Metall und zeigt Frankfurts Hochhaus-Silhouette mitsamt EZB-Neubau, dem Eisernen Steg und den Main mit Ruder-Achtern. Es ist der Siegerpokal der Rowing Champions League. Ein von den Frankfurter Ruder-Enthusiasten Gerhard Meurer und Oliver Palme ins Leben gerufener Wettbewerb für Ruder-Achter, dessen Finale im September in Berlin stattfindet.

Premiere feiert die Rowing Champions League aber in ihrem „Geburtsort Frankfurt“. Das Qualifikationsrennen am kommenden Sonntag, 1. Juni, ab 14 Uhr auf der 350 Meter langen Sprintsrecke zwischen Holbeinsteg und Untermainbrücke ist zugleich einer der Höhepunkte des viertägigen Frankfurter Ruderfestes, das sich am Sachsenhäuser Ufer abspielt.

700 Ruderer auf dem Wasser

Mehr als 700 Ruderer werden an den einzelnen Wettbewerben, dazu gehört auch das Bundesliga-Rennen der Achter am Samstag, teilnehmen. „Wir wollen den Rudersport in die Innenstädte holen und auch abseits der Olympischen Spiele in den medialen Fokus rücken“, sagt Oliver Palme. Damit die erwartet mehreren zehntausend Besucher die Dynamik hautnah erleben können, sind drei große LED-Leinwände aufgestellt. Darauf zu sehen sein werden auch die hochauflösenden Aufnahmen der Flugkameras – der Begriff Drohne ist mittlerweile zu negativ besetzt – die bei den Wettbewerben im Einsatz sein werden.

Das fünfte Frankfurter Ruderfest beginnt bereits am Mitwochabend, 28. Mai, mit einer Schlagerparty. Höhepunkte sind das Bundesliga-Rennen am Samstag und die Champions League am Sonntag. Infos zum Rahmenprogramm und allen Ruderrennen gibt es im Internet unter www.ruderfest.de.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare