SGE-Trainer Veh setzt auf die Deutsche Bahn

Frankfurter Eintracht mit breiter Brust gegen den FC Augsburg

+
Flügelflitzer Stefan Aigner (Mitte) gibt alles im Trainingsspiel in dieser Woche. Da kann Constant Djakpa nur hinterher schauen.

Frankfurt - Nach dem Sieg gegen Wolfsburg will die Eintracht auch in Augsburg bestehen. Die Bilanz gegen den Heimatverein von Trainer Veh ist allerdings denkbar schlecht. Von Oliver Haas

Die Erleichterung war groß bei Trainer, Mannschaft und Fans: Nach dem hart umkämpften Sieg gegen Wolfsburg müsste die Eintracht normalerweise mit breiter Brust im Auswärtsspiel am Samstag gegen Augsburg auftreten. Doch zu oft in dieser Saison setzte nach viel umjubelten Siegen ein erschreckender Leistungsabfall ein. Nach einem 6:2 in der Hinrunde gegen Köln folgten fünf Spiele ohne Sieg und nach einem 2:1-Auswärtserfolg in Hannover gelang gar sechs Spiele kein Dreier für die Eintracht. Dieses Mal soll aus Sicht der SGE-Fans alles anders werden. Und Armin Veh greift dabei zu einem besonderen Mittel: Nicht wie üblich mit dem Bus, sondern mit dem Zug reist die Eintracht in seine Heimatstadt. So sollen Staus auf den Autobahnen vermieden werden, aber es spielt dabei wohl auch der fußballertypische Aberglaube eine Rolle.

Stendera wird spielen können

Denn die peinlichen Niederlagen in Ingolstadt, beim Pokalspiel in Aue sowie die Pleite im Freundschaftskick in Dubai gegen Borussia Dortmund gab´s nach langen Busreisen. Mit im Zug sitzen wird Haris Severovic, aber seinen Stammplatz hat der Schweizer nach seinem undisziplinierten Verhalten vom vergangenen Sonntag vorerst verloren. Zwar hat er sich bei Manager Bruno Hübner in dieser Woche entschuldigt, aber nach der ungewöhnlich harten öffentlichen Kritik von Trainer Veh nach dem Wolfsburg-Spiel („Wir sind hier kein Egotrip, sondern eine Mannschaft“), ist das Verhältnis arg angespannt. Vieles läuft darauf hinaus, dass sich die Wege von Spieler und Verein am Ende der Saison trennen. Mittelfeldwirbler Marc Stendera hatte nach einer Knöchelverletzung im Spiel gegen Wolfsburg zwei Tage Trainingspause. Der Youngster wird laut Veh aber spielen können. Beim Gegner konnte Topstürmer Raul Bobadilla aufgrund von Verletzungen in dieser Woche nicht vollständig trainieren. Trotzdem soll der Argentinier gegen die Hessen auflaufen. Dies gilt wohl nicht für Ja-Cheol Koo.

Schlechte SGE-Bilanz gegen Augsburg

Der Südkoreaner ist seit Dezember verletzt und tastet sich derzeit wieder langsam an die Mannschaft ran. Wie die Eintracht hat auch Augsburg im Winter personell nachgelegt: Innenverteidiger Jeffrey Gouweleeuw wurde von AZ Alkmaar aus den Niederlanden verpflichtete und aus Basel kam Nachwuchsstürmer Albian Ajeti. Die Bilanz der SGE ist denkbar schlecht gegen den FC. Bisher trafen beide Teams sieben Mal aufeinander und nur ein Mal hat die Eintracht gewonnen. Dagegen stehen drei Siege der Fuggerstädter sowie drei Remis. Und ein alter Bekannter ist bei den Augsburgern unter Vertrag: Halil Altintop spielte 2011 bei der Eintracht und blieb als „Chancentod“ als einer der Hauptdarsteller des "Abstiegs der Schande" eher in schlechter Erinnerung für die SGE-Fans. Kurz vor Ende der Transferphase verließ nach Joel Gerezgiher jetzt auch Junioren-Nationalspieler David Kinsombi die Frankfurter. Er unterschrieb einen Vertrag bis 2018 beim Karlsruher SC.

Fan-Forum geschlossen

Der KSC leihte den 20 Jahre alten Innenverteidiger allerdings mit sofortiger Wirkung an den 1. FC Magdeburg aus der 3. Liga aus. Dort soll er bis Saisonende Spielpraxis sammeln. Nachdem die SGE-Fans bereits vergangene Woche durch die harte Strafe der DFL einiges einstecken mussten, folgte jetzt eine weitere Disziplinarmaßnahme. Dieses Mal kam sie von der Eintracht selbst. Die sperrte nämlich ihr Fanforum erstmalig für eine ganze Woche. Der Verein teilte auf seiner Homepage mit, dass man aufgrund der „teilweise unerträglichen Verwahrlosung der Diskussionskultur“ sich zu diesem Schritt entschlossen hat. Am Montag soll Deutschlands größtes Fußball-Fanforum wieder geöffnet sein.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare