Neuer Kader wird vorgestellt

Frankfurt Universe stimmt sich mit seinem Fan-Day auf die GFL ein

Frankfurt – Mit dem fast schon traditionellen Fan-Day eröffnen die Footballer der Frankfurt Universe am Samstag die neue Saison in der ersten Liga (GFL). Von Uwe Lange

Die Frankfurter Footballer wollen nun auch in der German Football League für mächtig Furore sorgen.

Im Rahmen des dreitägigen Trainingscamps präsentiert sich der Aufsteiger heute seinen zahlreichen lila Anhängern im Frankfurter Stadtteil Niederrad auf dem „Union“-Gelände in der Heinrich-Seliger-Straße 13. Während des rund fünfstündigen Programms erwarten die Besucher ab 13.30 Uhr neben der Mannschafts-Vorstellung auch Auftritte der Cheerleader, eine Kinderbetreuung sowie eine aufblasbare Quarterback-Figur, an der jeder seine Wurfqualitäten unter Beweis stellen kann. Höhepunkt wird jedoch das Showtraining mit allen Neuzugängen der Men-in-Purple sein, für das sich das Trainerteam um Headcoach Markus Grahn einiges hat einfallen lassen. Da als Gäste auch die Sportfreunde der Darmstadt Diamonds erwartet werden, die sich im vergangenen Jahr noch tolle Duelle in der zweiten Liga mit den Frankfurtern lieferten, könnte es zu kurzfristigen Überraschungen kommen.

Lesen Sie außerdem:

Frankfurt Universe plant für die deutsche und die europäische Football Liga

Universe-Geschäftsführer Michael Schwarzer freut sich auf das Spektakel, das für alle Besucher kostenfrei zu besuchen ist: „Die Fans sind unser Hauptsponsor, haben mit dem Kauf von bald 800 Dauerkarten ihr Interesse an erstklassigem Football mehr als signalisiert, ihnen stellen wir als Erstes die Mannschaft vor.“ Als vorläufig letzte Neuzugänge trafen Benjamin Bubik und Nate Robitaille am Donnerstag am Frankfurter Flughafen ein, geben am Wochenende ihr Debüt für die Universe. Während der österreichische Nationalspieler die Defensive der Hessen verstärken wird, soll der US-Boy aus Attleboro die Angriffszüge von Quarterback Marcus McDade zum Touchdown führen. Der neue Spielgestalter der Universe hat schon nach wenigen Trainingstagen einen weiteren Fan gefunden: Ralf Prosiegel, der Offensive Coordinator, gerät schon aufgrund der ersten Eindrücke ins Schwärmen, denn „Marcus verfügt nicht nur über einen tollen Wurfarm, sondern beeindruckt auch durch präzise und harte Abspiele.“ Der Modellathlet wird sicher bald zu den Publikumslieblingen zählen, ist durch seine moderne Interpretation der Position eine Augenweide.

Erstes Saisonspiel gegen Schwäbisch Hall

Aber auch die anderen Importspieler wie Tyler Stoddard, Jesse Lewis oder George Robinson haben das Zeug, „lila Legenden“ zu werden, waren sie doch in ihren Heimatclubs oft die Akteure, die den Unterschied ausmachten. „Wiener Schmäh“ verkörpern hingegen Dustin Illetschko, Benji Bubik und Laurinho Walch, die in der Alpenrepublik gemeinsam große Erfolge feierten und diese wiederholen wollen. Doch bevor es zum Punktspielstart am 16. April in Schwäbisch Hall kommt, werden sich die Latkas und Co. den Autogrammwünschen ihrer Fans stellen, die ihren Helden so nah wie nie sein können. Saisonstart ist am Samstag, 16. April, mit einem Auswärtsspiel beim deutschen Vizemeister Schwäbisch Hall Unicorns. Kick-off ist um 17 Uhr.

Überragende Szenen des Super Bowls

Die zehn Szenen der zehn vergangenen Super Bowls

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Rubriklistenbild: © Roskaritz

Kommentare