Einjahres-Vertrag unterschrieben

Tomas Oral will junge und schnelle Spieler

+
Tomas Oral hat einen Einjahres-Vertrag beim FSV Frankfurt unterschrieben.

Frankfurt - Nach der Rettungsaktion des FSV Frankfurt mit der Last-Minute-Verpflichtung von Tomas Oral als Trainer, hat der 42-jährige Retter jetzt einen Einjahres-Vertrag bis 30. Juni 2016 unterschrieben. Im EXTRA TIPP-Interview sagt er, warum er sich das alles angetan hat und was er beim FSV ändern will.

Warum haben Sie sich die Sache mit dem einen Spiel als Retter angetan?

Es war eine Entscheidung des Herzens. Ich habe spontan zugesagt, weil ich an diesem Verein hänge. Ich habe überhaupt nicht nachgedacht und spontan zugesagt. Für einen anderen Verein hätte ich das nie gemacht.

Würden Sie es heute erneut machen?

Nein! Diese Woche war furchtbar. Es war ein Tanz auf der Rasierklinge. Wenn man mich heute noch mal fragen würde, würde ich nein sagen.

Aber trotzdem haben Sie jetzt einen Vertrag für ein Jahr unterschrieben.

Der FSV hat von Anfang an einen sehr interessanten Vertrag offeriert. Ich bin selbst überrascht worden von der Situation, in die der Verein gerutscht ist. Ich hatte ja auch andere Sachen im Kopf und da musste ich mir im Klaren sein, dass hier sehr viel Arbeit drin steckt und wie hart das ist, mit dem FSV in der zweiten Liga zu bestehen.

Haben Sie deshalb gezögert?

Nein ich habe nicht auf Zeit gespielt. Der Verein auch nicht. Wir haben schon letzte Woche einiges angeleiert. Es war nicht so, dass wir auf der Couch gelegen haben.

War der Einjahres-Vertrag von Ihnen so gewünscht?

Alles andere birgt für den Verein ein gewisses Risiko, was ich auch verstehe. Aber am Ende ist es ja so, man hat einen Einjahres-Vertrag und wenn alles läuft, gibt’s ja auch sicher keine Probleme zu verlängern.

Was werden Sie verändern?

Ich werde nicht im Büro von Benno Möhlmann bleiben. Schon aus Aberglaube.

Wie viele Spieler werden geholt?

Wir holen noch sechs oder sieben Spieler. Wir müssen Leistungsträger wie Balitsch und Grifo versuchen adäquat zu ersetzen. Außerdem möchte ich ein paar junge und schnelle Spieler holen. msä

Kommentare