Frankfurt Syndicate: Die Meister der Farbkugeln

+
Das Team von Frankfurt Syndicate bei einem Liga-Spiel in Aktion

Region Rhein-Main – Für Trainer Kirill Prihidni ist klar: Frankfurt Syndicate ist das beste Paintball-Team Deutschlands und eines der besten in Europa. Am Wochenende müssen die Spieler das beweisen. Dann treten sie in der Champions League der Millennium Serie gegen die besten Teams der Welt an. Von Julia Renner

In die Bundesliga sind sie gut gestartet: „Wir sind als einziges Team bisher ungeschlagen“, sagt Patrick Wrobel. Vier Spieltage mit jeweils bis zu vier Begegnungen haben sie in der Hinrunde allerdings noch vor sich. Entschieden ist also noch lange nichts. Fest anvisiert haben sie die Deutsche Meisterschaft, nachdem es 2011 nur zum zweiten Platz reichte. „Wir sind schon dreimal Deutscher Meister geworden, sind damit Rekordmeister.“ Dieses Jahr soll es wieder klappen.

Trainer Kirill Prihidni

Ihre volle Stärke haben sie noch nicht erreicht“, schreibt Trainer Kirill Prihidni auf EXTRA TIPP-Anfrage. Er lebt in Moskau und kommt etwa einmal pro Monat nach Deutschland, um sein Team zu trainieren. Die gute Vorbereitung, die Philosophie und die Professionalität machen Frankfurt Syndicate zum besten Team Deutschlands, schreibt er. Für den russischen Trainer – der selbst in den USA Paintball spielt – ist das wichtigste, dass alle Spieler an sich glauben und wirklich im Team spielen. Dass das klappt, daran hat Prihidni keinen Zweifel. Wie Wrobel hat auch er die Meisterschaft zum Ziel für diese Saison erklärt.

Fast noch wichtiger ist den Paintball-Spielern die Champions League der Millennium Serie. Bei dem Turnier treten die 16 besten Teams aus allen Teilen der Welt gegeneinander an und das viermal in dieser Saison. Dabei setzen die sieben Spieler voll auf ihre Stärken: „Wir spielen sehr taktisch und können uns schnell auf unsere Gegner einstellen.“ Zwei bis drei Trainingseinheiten pro Woche tun ein übriges.

An diesem Wochenende wird in Bitburg mit den Farbkugeln geschossen und damit auch das einzige Mal in Deutschland – die anderen drei Champions-League-Turniere sind in Frankreich und England. Abschließen wollen sie die wichtige Turnier-Serie auf jeden Fall in den Top Fünf, sagt der Butzbacher Wrobel.

Der nächste Spieltag der Bundesliga ist am Sonntag, 17. Juni, in Wetzlar, wo alle Spiele der Liga ausgetragen werden. Im Internet gibt‘s die Spiele im Live-Stream auf www.dpl-online.de.

Kommentare