Sonntag starten die Bornheimer in die Regionalliga-Saison

FSV Frankfurt: Neue Mannschaft ist eine Wundertüte

+
Der FSV Frankfurt beim Training. Am Sonntag starten die Bornheimer in die Regionalliga-Saison. 

Frankfurt - Am Sonntag (14 Uhr) startet der FSV Frankfurt bei Mitabsteiger Mainz 05 II in die Regionalliga-Saison. Der insolvente Drittliga-Absteiger musste lange bangen, bis klar war, dass es in dieser Liga weiter geht. Aber Trainer Alex Conrad ist es gelungen eine ordentliche Mannschaft auf die Beine zu stellen. Von Manfred Schäfer

„Wir hatten am Anfang gar keine Spieler. Jetzt haben wir ein paar. Wenn man bedenkt, dass wir bei Null angefangen haben, ist es ganz gut.“ Auch mit der Vorbereitung ist er zufrieden: „Die Testspiele waren ganz okay. Es hätte alles wesentlich schlimmer kommen können.“ Trotzdem sollen noch mehr Spieler dazu kommen: „Wir wollen noch mindestens zwei Spieler holen. Wir brauchen schon noch Qualität dazu.“ 

Vorm Start weiß Conrad natürlich noch nicht, wo seine Mannschaft genau steht, gerade weil sie neu zusammen gewürfelt wurde: „Jede Mannschaft, egal ob sie länger zusammen ist oder neu, ist am Anfang ein bisschen eine Wundertüte. Wir wissen es erst recht nicht. Wir haben in den Spielen bisher eine ganz gute Mentalität gezeigt. Jetzt wollen wir erst mal sehen, dass wir gut reinkommen und dann möglichst nächste Saison auch noch in dieser Liga sein.“ 

Klassenerhalt ist das oberste Ziel

Der Klassenerhalt kann mit dieser Mannschaft auch das einzige Ziel sein. Sieht auch Präsident Michael Görner so: „Natürlich ist der Klassenerhalt unser Ziel. Wenn man bedenkt, dass acht Mannschaften aufsteigen wollen, bleiben noch elf übrig. Da bis zum sechs absteigen können, werden die alle gegen den Abstieg spielen.“ Der FSV geht mit einem Gesamtetat von 1,5 Millionen Euro in die Saison, davon die Hälfte für die Mannschaft. Damit liegt man im unteren Drittel der Liga. Elversberg zum Beispiel hat einen Etat von 6,5 Millionen Euro. Soviel hatte der FSV in der zweiten Liga. 

Wer geht als Hauptsponsor aufs Trikot?

Immer noch offen ist, wer als Hauptsponsor aufs Trikot geht und wer die Namensrechte für das Stadion erwirbt. Da würde allein ein Betrag von etwa 700.000 Euro zusammen kommen. Trotzdem sagt Insolvenzverwalter Fabio Algari: „Der Etat für die Saison ist weitestgehend gedeckt.“ Heißt: Der FSV wird auf jeden Fall die Saison in der Regionalliga durchspielen.

Über Ziele und Sorgen vor dem Saisonstart hat FSV-Trainer Alex Conrad im EXTRA TIPP-Interview gesprochen.

Ingolstadt zweiter Absteiger - Neun Tore in Leipzig

Der FC Ingolstadt ist abgestiegen. Foto: Patrick Seeger
Der FC Ingolstadt ist abgestiegen. Foto: Patrick Seeger © Patrick Seeger
Arjen Robben schoss den FC Bayern zum Sieg über Leipzig. Foto: Hendrik Schmidt
Arjen Robben schoss den FC Bayern zum Sieg über Leipzig. Foto: Hendrik Schmidt © Hendrik Schmidt
Die TSG 1899 Hoffenheim schlägt Werder Bremen mit 5:3. Foto: Carmen Jaspersen
Die TSG 1899 Hoffenheim schlägt Werder Bremen mit 5:3. Foto: Carmen Jaspersen © Carmen Jaspersen
Pierre-Emerick Aubameyang erzielte seinen 29. Saisontreffer. Foto: Stefan Puchner
Pierre-Emerick Aubameyang erzielte seinen 29. Saisontreffer. Foto: Stefan Puchner © Stefan Puchner
Jhon Cordoba jubelt über seinen 2:1-Anschlusstreffer. Foto: Thomas Frey
Jhon Cordoba jubelt über seinen 2:1-Anschlusstreffer. Foto: Thomas Frey © Thomas Frey
Yoshinori Muto schoss Mainz 05 zum Sieg. Foto: Thomas Frey
Yoshinori Muto schoss Mainz 05 zum Sieg. Foto: Thomas Frey © Thomas Frey
Der FSV Mainz 05 ist der große Gewinner im Abstiegskampf. Foto: Thomas Frey
Der FSV Mainz 05 ist der große Gewinner im Abstiegskampf. Foto: Thomas Frey © Thomas Frey
Bayer Leverkusen und der 1. FC Köln trennen sich 2:2. Foto: Marius Becker
Bayer Leverkusen und der 1. FC Köln trennen sich 2:2. Foto: Marius Becker © Marius Becker
Milos Jojic brachte den 1. FC Köln in Führung. Foto: Federico Gambarini
Milos Jojic brachte den 1. FC Köln in Führung. Foto: Federico Gambarini © Federico Gambarini
Mario Gomez sichert dem VfL Wolfsburg einen Punkt. Foto: Peter Steffen
Mario Gomez sichert dem VfL Wolfsburg einen Punkt. Foto: Peter Steffen © Peter Steffen
Jordan Torunarigha erzielte den Treffer zum 2:0. Foto: Frank Rumpenhorst
Jordan Torunarigha erzielte den Treffer zum 2:0. Foto: Frank Rumpenhorst © Frank Rumpenhorst

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare