Wechsel ins Management

Skyliners-Kapitän Marius Nolte hört auf

+
Marius Nolte

Frankfurt  - Skyliners-Kapitän Marius Nolte beendet nach der Saison seine Profikarriere und wechselt vom Parkett ins Management des Frankfurter Basketball-Bundesligisten.

 Der 33-Jährige wird künftig als Vertriebs- und Marketingleiter für die Hessen tätig sein. Das teilte der Verein am Donnerstag mit.

"Es wird sicher etwas seltsam sein, den Jungs durch die Glasscheiben des Büros beim Training zuzusehen. Aber ich freue mich sehr und bin gespannt auf meine neuen Aufgaben. Ich hoffe, dass ich einige meiner Stärken aus dem Basketball mit in die Büroarbeit nehmen kann. Ich denke da zum Beispiel an Motivation, Energie, Begeisterung und den Teamgedanken", sagte Nolte.

Der 2,06 Meter große Center soll sich bei den Frankfurtern unter anderem um die Betreuung von bestehenden Sponsoren und die Akquise von neuen Partnern kümmern. Bereits in der vergangenen Sommerpause hatte der diplomierte Betriebswirt in der Geschäftsstelle erste Erfahrungen in seinem künftigen Arbeitsgebiet gemacht.

Nolte war 2009 von den Paderborn Baskets zu den Skyliners gewechselt. In dieser Saison war er wegen einer schweren Knieverletzung monatelang ausgefallen. Insgesamt bestritt er bisher 244 Bundesligaspiele.

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare