Niederlagen-Hagel 

Frankfurt: Schlimme FSV-Saisonbilanz

+
Symbolbild

Frankfurt – Die abgelaufene Saison war die wohl schlimmste in der 118-jährigen Geschichte des FSV Frankfurt. Nach holprigem Start war man im Oktober drauf und dran ganz oben anzugreifen. Von Manfred Schäfer

Lesen Sie auch dazu:

Alexander Conrad ist neuer Trainer beim FSV Frankfurt

Nach neun Spielen ohne Niederlage wäre man bei einem Sieg bei Schlusslicht Mainz II auf einen Aufstiegsplatz gesprungen. Doch es gab ein 0:1 und von da an lief kaum noch was. Bis zur Winterpause gab’s nur noch einen Sieg. Trotzdem ging der Blick weiter nach oben. Obwohl Sportchef Roland Benschneider keine Verstärkungen in der Winterpause wollte, holte FSV-Boss Clemens Krüger drei Spieler. Das Desaster kam nach der Winterpause: Im Testspiel in Würzburg riss sich der beste Torschütze Fabian Schleusener das Kreuzband und fiel für den Rest der Saison aus.

Danach hagelte es Niederlagen. Trainer Roland Vrabec wurde gefeuert, auch unter Nachfolger Gino Lettieri wurde es nicht besser. Der Supergau dann im März: Weil neben der sportlichen auch die finanzielle Situation immer prekärer wurde, warfen Krüger und das komplette Präsidium hin. Michael Görner übernahm das Präsidentenamt und musste als eine seiner ersten Amtshandlungen Insolvenz anmelden. Dadurch wurden dem FSV neun Punkte abgezogen und der Abstieg war perfekt.

Wolfsburg muss in Relegation - BVB in der Champions League

Wolfsburg muss in die Relegation. Foto: Christian Charisius
Wolfsburg muss in die Relegation. Foto: Christian Charisius © Christian Charisius
Luca Waldschmidt erzielte den 2:1-Siegtreffer für den HSV. Die Hamburger bleiben erstklassig. Foto: Carmen Jaspersen
Luca Waldschmidt erzielte den 2:1-Siegtreffer für den HSV. Die Hamburger bleiben erstklassig. Foto: Carmen Jaspersen © Carmen Jaspersen
Kurz zuvor hatte Trainer Markus Gisdol den 21-jährigen Waldschmidt eingewechselt. Foto: Carmen Jaspersen
Kurz zuvor hatte Trainer Markus Gisdol den 21-jährigen Waldschmidt eingewechselt. Foto: Carmen Jaspersen © Carmen Jaspersen
Kapitän Philipp Lahm (M) durfte als Erster die Meisterschale in die Höhe heben. Foto: Peter Kneffel
Kapitän Philipp Lahm (M) durfte als Erster die Meisterschale in die Höhe heben. Foto: Peter Kneffel © Peter Kneffel
Lahm wurde bei seinem letzten Spiel für den FC Bayern minutenlang von den Fans verabschiedet. Foto: Angelika Warmuth
Lahm wurde bei seinem letzten Spiel für den FC Bayern minutenlang von den Fans verabschiedet. Foto: Angelika Warmuth © Angelika Warmuth
Auch für Xabi Alonso war es sein letztes Spiel als Fußball-Profi. Foto: Peter Kneffel
Auch für Xabi Alonso war es sein letztes Spiel als Fußball-Profi. Foto: Peter Kneffel © Peter Kneffel
Marc Bartra stand beim BVB gegen Bremen erstmals nach dem Anschlag auf den Dortmunder Mannschaftsbus wieder in der Startelf. Foto: Bernd Thissen
Marc Bartra stand beim BVB gegen Bremen erstmals nach dem Anschlag auf den Dortmunder Mannschaftsbus wieder in der Startelf. Foto: Bernd Thissen © Bernd Thissen
Pierre-Emerick Aubameyang traf gegen Bremen doppelt. Mit 31 Toren ist der BVB-Stürmer erstmals Bundesliga-Torschützenkönig. Foto: Bernd Thissen
Pierre-Emerick Aubameyang traf gegen Bremen doppelt. Mit 31 Toren ist der BVB-Stürmer erstmals Bundesliga-Torschützenkönig. Foto: Bernd Thissen © Bernd Thissen
Der Macher des Erfolgs in Hoffenheim: Julian Nagelsmann. Hoffenheim beendet die Saison auf den vierten Rang. Foto: Uwe Anspach
Der Macher des Erfolgs in Hoffenheim: Julian Nagelsmann. Hoffenheim beendet die Saison auf den vierten Rang. Foto: Uwe Anspach © Uwe Anspach

Aber Görner steht auch für den Neubeginn beim FSV und hier beginnt der Blick in die Zukunft. Unter dem Motto „Restart FSV“ soll es in der neuen Saison in der Regionalliga weiter gehen. Der Insolvenzverwalter hat schon grünes Licht gegeben. In dieser Woche wurde Alex Conrad als neuer Trainer verpflichtet. Er ist ein alter Bekannter, spielte von 1992 bis 97 beim FSV. Die nächste Aufgabe wird das Zusammenstellen einer neuen Mannschaft sein. Das sollte schnell gehen. Spätestens Mitte Juni soll das Training am Bornheimer Hang beginnen. 

Das waren die neuesten Entwicklungen: FSV Frankfurt trennt sich von Trainern und Sportdirektor.

Ingolstadt zweiter Absteiger - Neun Tore in Leipzig

Der FC Ingolstadt ist abgestiegen. Foto: Patrick Seeger
Der FC Ingolstadt ist abgestiegen. Foto: Patrick Seeger © Patrick Seeger
Arjen Robben schoss den FC Bayern zum Sieg über Leipzig. Foto: Hendrik Schmidt
Arjen Robben schoss den FC Bayern zum Sieg über Leipzig. Foto: Hendrik Schmidt © Hendrik Schmidt
Die TSG 1899 Hoffenheim schlägt Werder Bremen mit 5:3. Foto: Carmen Jaspersen
Die TSG 1899 Hoffenheim schlägt Werder Bremen mit 5:3. Foto: Carmen Jaspersen © Carmen Jaspersen
Pierre-Emerick Aubameyang erzielte seinen 29. Saisontreffer. Foto: Stefan Puchner
Pierre-Emerick Aubameyang erzielte seinen 29. Saisontreffer. Foto: Stefan Puchner © Stefan Puchner
Jhon Cordoba jubelt über seinen 2:1-Anschlusstreffer. Foto: Thomas Frey
Jhon Cordoba jubelt über seinen 2:1-Anschlusstreffer. Foto: Thomas Frey © Thomas Frey
Yoshinori Muto schoss Mainz 05 zum Sieg. Foto: Thomas Frey
Yoshinori Muto schoss Mainz 05 zum Sieg. Foto: Thomas Frey © Thomas Frey
Der FSV Mainz 05 ist der große Gewinner im Abstiegskampf. Foto: Thomas Frey
Der FSV Mainz 05 ist der große Gewinner im Abstiegskampf. Foto: Thomas Frey © Thomas Frey
Bayer Leverkusen und der 1. FC Köln trennen sich 2:2. Foto: Marius Becker
Bayer Leverkusen und der 1. FC Köln trennen sich 2:2. Foto: Marius Becker © Marius Becker
Milos Jojic brachte den 1. FC Köln in Führung. Foto: Federico Gambarini
Milos Jojic brachte den 1. FC Köln in Führung. Foto: Federico Gambarini © Federico Gambarini
Mario Gomez sichert dem VfL Wolfsburg einen Punkt. Foto: Peter Steffen
Mario Gomez sichert dem VfL Wolfsburg einen Punkt. Foto: Peter Steffen © Peter Steffen
Jordan Torunarigha erzielte den Treffer zum 2:0. Foto: Frank Rumpenhorst
Jordan Torunarigha erzielte den Treffer zum 2:0. Foto: Frank Rumpenhorst © Frank Rumpenhorst

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare