Gegen Meister Bayern

FFC-Coach Bell setzt auf Mandy Islacker

+

Frankfurt – Für den 1. FFC Frankfurt beginnt am Sonntag die bayerische Woche. Um elf Uhr erwartet der Tabellenzweite den Tabellenführer und Deutschen Meister Bayern München. Eine Woche später geht’s im Pokal-Achtelfinale nach München.

Durch das dumme 1:1 bei Aufsteiger Bremen ist der Rückstand des FFC auf drei Punkte angewachsen. Mit einem Sieg könnte man die wettmachen. Aber Saisonübergreifend ist der Deutsche Meister seit 29 Spielen ungeschlagen. Eine Mammutaufgabe für die Frankfurterinnen, die in der Bundesliga bisher nicht gerade als Tormaschine aufgetreten sind. Das weiß auch Trainer Colin Bell: „Unsere Chancenverwertung muss einfach besser werden.“ Dabei setzt er auf seine Neu-Nationalspielerin: „Ich bin immer froh, wenn alle Nationalspielerinnen fit nach Frankfurt zurückkehren. Besonders gefreut habe ich mich über die Nominierung von Mandy Islacker, schließlich ist ihre Berufung auch eine Auszeichnung für unsere Arbeit. Sie ist bei uns zur Nationalspielerin gereift, und das ist ein Kompliment für unsere gesamte Mannschaft. Jetzt hoffen wir, dass sie ihre gute Form stabilisieren und auch für uns wichtige Tore schießen wird. Am liebsten schon gegen den FC Bayern München!“ Bell hat großen Respekt vor der tollen Serie des Meisters, sagt aber auch: „Wenn dort eine Spielerin ausfällt, steht gleichwertiger Ersatz parat. Das ist bei uns momentan nicht der Fall, da wir dünner besetzt sind. Das heißt aber nicht, dass wir uns bereits vor dem Anpfiff geschlagen geben. Im Gegenteil: Es ist eine große Motivation, alles dafür zu tun, den Bayerinnen mal wieder eine Bundesliga-Niederlage zuzufügen und ihre beeindruckende Serie zu brechen.“ Dabei denkt er noch nicht ans Pokalspiel eine Woche später. Das macht Manager Sigi Dietrich: „Es ist für beide Vereine eine große Herausforderung, schon im Achtelfinale aufeinander zu treffen.“ Das Bundesligaspiel am Sonntag gibt’s live im Internet auf DFB-TV zu sehen. Das Pokalspiel eine Woche später kommt sogar live bei Sport1.

msä

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare