Hilfe „in dieser schweren Zeit“

Unterstützung für FSV: Eintracht spielt gegen Nachbarn

Der FSV Frankfurt ist finanziell nicht gerade gut aufgestellt. 
+
Der FSV Frankfurt ist finanziell nicht gerade gut aufgestellt. 

Frankfurt - Zur Saisoneröffnungsfeier rund um die Commerzbank-Arena am 6. August wird Eintracht Frankfurt gegen den in die Fußball-Regionalliga abgestürzten Stadtnachbarn FSV Frankfurt antreten. Die Partie wird zur Unterstützung des FSV ausgetragen. 

Der Vorstand der Eintracht Frankfurt Fußball AG zahlt ihm eine fixe Antrittsgage, wie der Bundesligaclub am Mittwoch bekannt gab. „Der FSV ist mit uns zusammen der bedeutendste Traditionsverein dieser Stadt“, sagte Eintracht-Vorstandsmitglied Axel Hellmann. „Es ist für uns selbstverständlich, dass wir einen relevanten Beitrag dafür leisten, dass der FSV wieder durchstarten kann. Deshalb setzen wir in diesem Jahr unseren Frankfurt Main Finance Cup gegen einen internationalen Gegner aus und würden uns freuen, wenn unsere Fans und die des FSV zeigen, dass wir Frankfurter in dieser Stadt und Region zusammenstehen, wenn Hilfe benötigt wird.“

FSV-Präsident Michael Görner ergänzte: „Wir haben ein super Verhältnis zur Eintracht. Trotzdem ist es nicht selbstverständlich, dass die Eintracht uns in dieser schweren Zeit derart unter die Arme greift.“

Der Regionalligist hat zudem eine neue Kooperation in Sachen Nachwuchsförderung vereinbart. Mit dem südkoreanischen FC Yesan wollen die Frankfurter in Zukunft enger zusammenarbeiten.  dpa/lhe

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare