Was ist denn beim Frankfurter Eishockey-Club los?

Löwen-Trainer Frank Gentges tritt zurück

+
Löwen-Trainer Frank Gentges ist von seinem Amt zurück getreten

Frankfurt - Frank Gentges tritt mit sofortiger Wirkung vom Chef-Trainerposten der Löwen Frankfurt zurück. Dies teilte der 47-Jährige in einem persönlichen Gespräch Löwen -Geschäftsführer Stefan Krämer am heutigen Mittwochnachmittag mit.

Frank Gentges: „Ich bin es leid, die immer wiederkehrenden Unwahrheiten und Störfeuer um meine Person zu ertragen. Die Berichterstattung in den Medien am heutigen Mittwoch (Anmerkung der Redaktion: Die Bild-Zeitung hatte berichtet, dass die Spieler unter ihm nicht mehr trainieren wollen) hat bei mir das Fass zum Überlaufen gebracht. Dennoch war es keine Kurzschlusshandlung, sondern ein lang anhaltender Prozess, der zu meiner Entscheidung geführt hat. Denn unter diesen Umständen kann ich die bisher sehr erfolgreiche Arbeit nicht mehr weiterführen. Ich bedanke mich für die stets vertrauensvolle und hervorragende Zusammenarbeit mit Herrn Krämer und wünsche der Mannschaft inklusive den Betreuern sowie dem Office-Team eine erfolgreiche Zukunft. Ich drücke dem Klub und den Fans die Daumen im Rennen um den Aufstieg. Die Mannschaft hat mit Sicherheit die nötige Qualität und ist auf dem entsprechenden Stand, dieses Ziel zu erreichen.“

Bilder vom Derby gegen die Roten Teufel

Derbysieg gegen Rote Teufel

Stefan Krämer: „Wir haben Frank Gentges Arbeit in den vergangenen Wochen und Monaten sehr schätzen gelernt, er hat den Erfolg zurück nach Frankfurt gebracht. Wir bedauern seine persönliche Entscheidung, können sie aber inhaltlich nachvollziehen. Wir wünschen Frank Gentges für seine weitere Zukunft alles erdenklich Gute und bedanken uns für die zielführende und erfolgsorientiere Zusammenarbeit.“

Die Löwen Frankfurt werden zeitnah einen neuen Trainer präsentieren und offiziell vorstellen.

Kommentare