Aktion

Der EXTRA TIPP verlost Karten für Löwen-Heimspiel 

+
Löwen-Verteidiger Andreas Schwarz (links) wurde für die U-20-WM berufen. Hier blockiert er Dennis Palka von den Lausitzer Füchsen.

Frankfurt – Gespannt schauen sowohl die Eishockey-Cracks als auch die Verantwortlichen der Löwen Frankfurt in diesen Tagen zum Römerberg. Dort werden am Samstag im Rahmen einer Gala die Gewinner der Sportler-Wahl 2014 bekanntgegeben. Von Uwe Lange

In der Kategorie „Mannschaft des Jahres“ gelten die Löwen gemeinsam mit den kickenden Damen des 1. FFC Frankfurt als Favorit.

Mit 49 Siegen in Folge, einem Rekord für die deutsche Ewigkeit, dem Titel „Oberliga-West-Meister 2014“ und dem Aufstieg in die Zweite Liga haben sich die Akteure um Erfolgs-Coach Tim Kehler selbst ein Denkmal gesetzt, dass mit einem Treppchen-Platz bei der Ehrung seinen vorläufigen Höhepunkt finden könnte.

Egal wie die Feier ausgehen mag, die Löwen können diese stressfrei angehen, da am Wochenende nur das Spiel in Landshut auf dem Programm steht. Grund hierfür ist die Verlegung des Heimspiels vom Freitag gegen Bremerhaven, da diese sich fürs Wochenende als DEL2-Meister für den Continental-Cup in Ritten/Italien qualifiziert haben. Dieses Match wird am 23. Januar nachgeholt, die bereits erworbenen Eintrittskarten behalten hierfür ihre Gültigkeit.

Verletzungspech auf Höhepunkt

Nach Landshut fahren die Löwen am Sonntag mit dem letzten Aufgebot, da sie dort erneut auf acht Akteure verzichten werden müssen und das Verletzungspech der vergangenen Wochen den vorläufigen Höhepunkt erreicht. Frankfurts kanadischer Trainer Tim Kehler bleibt trotz der Hiobsbotschaften vorsichtig optimistisch: „Wir bereiten uns akribisch vor wie immer, hoffen dass wir von unserem Kooperationspartner aus Nürnberg wieder einige Spieler leihweise bekommen können, um zumindest in der Breite etwas besser aufgestellt zu sein.“ So sieht es auch sein Sportdirektor Rich Chernomaz, der sich nach jedem DEL1-Spiel des großen Partners nicht ganz uneigennützig nach dem dortigen Team und dessen Verletzten-Liste erkundigt.

„Mit Icetiger-Manager Martin Jiranek haben wir in Nürnberg einen tollen Partner, der uns so oft und gut es geht, irgendwie hilft“, weiß der Kanadier die Zusammenarbeit mit dem Team aus der Noris zu schätzen. Einen namentlichen Gewinner hat diese gelebte Kooperation bereits, denn mit Verteidiger Andreas „Blacky“ Schwarz nominierte Bundestrainer Pat Cortina soeben einen Frankfurter auf Abruf für die U-20-WM, die Ende Dezember in Toronto/Montreal startet. Dem hatte der DEB-Cheftrainer schon während des sommerlichen Trainingscamps in Nürnberg einen Einsatz in Aussicht gestellt, wenn „Blacky weiter hart an sich arbeitet und vor allem viel Spielpraxis erhält“. Die bekam der gebürtige Landshuter durch seine zahlreichen Einsätze am Main, in denen Schwarz selbstbewusst zu gefallen wusste und auch von Löwen-Bändiger Tim Kehler in allen Spielsituationen das Vertrauen erhielt. So bekommt für den 19-Jährigen der Auftritt an alter Wirkungsstätte eine besondere Bedeutung, könnte eine weitere überzeugende Vorstellung den Traum vom Trip in das Mutterland des Kufensports Wirklichkeit werden lassen.

Karten für das Löwenheimspiel gewinnen

Der EXTRA TIPP verlost zehnmal zwei Eintrittskarten für das Löwen-Heimspiel am Freitag, 12. Dezember, gegen ESV Kaufbeuren. Beginn ist um 19.30 Uhr. Einfach bis Mittwoch, 26. November, 14 Uhr bei Facebook unter www.facebook.de/rheinmainextratipp den „Gefällt-mir-Button“ unter dem Artikel drücken oder das Gewinnspielformular unter dem Artikel ausfüllen und abschicken.

Mehr zum Thema

Kommentare