Erfolgreich, aber am Limit

+
Bei der SG Rosenhöhe – hier die E-Junioren (in Hellblau) bei einem Turnier des SV Münster (gegen Darmstadt 98) – steht der Nachwuchs im Vordergrund.

Offenbach – Die SG Rosenhöhe setzt auf den Nachwuchs: Die Junioren-Teams mischen schon seit Jahren in Hessens Fußballspitze mit – während die erste Mannschaft gerade einmal in der Kreisoberliga spielt. Da die Nachfrage groß, die Finanzen aber begrenzt sind, arbeitet die SGR bei den Junioren  am Limit. Von Jens Dörr

„Leider können wir keine weiteren Mannschaften mehr aufmachen“, sagt Patrick Ihlefeld, Vorsitzender der Fußballabteilung der SGR.„Unsere finanziellen und, vor allem im Winter, räumlichen Gegebenheiten sind begrenzt.“

Das ist zunächst einmal eine Auszeichnung: Denn wo junge Fußballer hinströmen, wird offenkundig beste Arbeit geleistet. Der Erfolg gehe laut Ihlefeld auf dieses Rezept zurück: Sehr viel Idealismus, sehr gute Trainer, großes Engagement und Eltern, die den Verein unterstützen. Die Nachfrage habe sich noch einmal verstärkt, seit die SGR mit Eintracht Frankfurt kooperiere. Die Kooperation sei auf Anfrage der Eintracht zustande gekommen. Die Kickers hätten letztendlich mit den gleichen strukturellen Problemen zu kämpfen wie die SGR auch. Deshalb und wegen der im Jugendbereich teils auch sportlichen Gleichheit von OFC und Sportgemeinschaft, könnten sich die beiden Offenbacher Vereine untereinander kaum helfen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare