567 Kilometer mit dem Rad zum Pokalfinale gefahren

Sie haben es gepackt - SGE-Radler sind in Berlin!

+
Endlich geschafft! Die Truppe hat das Brandenburger Tor erreicht.

Frankfurt - Zwölf Eintracht-Fans wollten 567 Kilometer mit Mountainbikes zum DFB-Pokal-Finale nach Berlin fahren. Eine Herzenssache. Denn dabei ging es nicht nur um die Eintracht. Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Frankfurt profitierte von der Aktion. Hier alle Infos, zahlreiche Videos und Bilder von der tollen Aktion. Von Oliver Haas

Etappe fünf und Ankunft in Berlin ist GESCHAFFT!

Die Frankfurter sind in Berlin angekommen. Eine richtig tolle Leistung. Der EXTRA TIPP gratuliert herzlich und hofft natürlich auf ein spannendes Spiel heute Abend mit dem fünften Pokalsieg der Frankfurter Eintracht!

Hier werden die Fotos der Radfahrer in der Galerie laufend aktualisiert

Fotos: SGE-Fans radeln zum DFB-Pokalfinale nach Berlin

Vierte Etappe ist gepackt

Am vierten Tag ging es für die Radler vom Seegebiet Mansfelder Land über Köckern in die Lutherstadt Wittenberg. Bei strahlendem Sonnenschein rücken die Jungs und Mädels der Hauptstadt immer näher. Sind jetzt noch 30 Kilometer vor Berlin. Besonders schön: Unter anderem kamen über den EFC Ost 357 Euro Spenden rein für den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Frankfurt. (Siehe Fotos)

Dritte Etappe geschafft:

Auch die 122 Kilometer von Weberstedt ins Seegebiet Mansfelder Land haben die tapferen SGE-Radler geschafft. Insgesamt haben sie nun 354 Kilometer absolviert. Die Hauptstadt rückt immer näher 

So lief die zweite Etappe

Von Großenlüder ging es 121Km über Heringen (Werra) nach Weberstedt in Thüringen. Leider ging diese "Höllentour" (siehe unten im Haupttext) wie erwartet nicht spurlos am Team vorbei. Sascha, Caroline und Paco mussten vorzeitig wegen Muskelproblemen aufgeben. Morgen wollen die Radler aber trotz Muskelbeschwerden wieder vollständig am Start sein.

So war die dritte Etappe

Den ersten Tag haben die SGE-Radler gut überstanden. Über Ortenberg ging es nach Großenlüder. 112 Kilometer quer durch Wetterau und Vogelsberg.

Darum geht´s bei der Aktion der Eintracht-Fans

Lesen Sie dazu auch:

Quiz zur Pokalhistorie der SGE

DFB-Präsident Grindel: Pokal-Finale "gehört nach Berlin"

30.000 Eintracht-Fans begleiten die SGE kommenden Samstag nach Berlin, um beim DFB-Pokalfinale gegen Dortmund mitzufiebern. Zwölf davon treten die Fahrt bereits am Montag an – mit dem Fahrrad. Sie werden von Oberbürgermeister Peter Feldmann um neun Uhr am Römer verabschiedet. Organisator Mick Delacoe über die verrückte Idee: „Als wir in der zweiten Pokalrunde gegen Ingolstadt spielten, sagte ich zu meiner Frau: 'Wenn wir ins Endspiel kommen, dann fahre ich mit dem Fahrrad nach Berlin.' Ehrlich gesagt, hatte ich im Hinterkopf, dass die Eintracht das sowieso nicht schafft.“ 

Aber da hatte der 51-Jährige die Rechnung ohne das Kovac-Team gemacht. Und da Delacoe ein Mann ist, der zu seinem Wort steht, nahm die Idee Form an. Schnell fanden sich Mitstreiter, sodass jetzt zehn Männer und zwei Frauen die tollkühne Radtour antreten. 

Weil die Männer und Frauen den Adler im Herzen tragen, haben sie die verrückte Aktion mit einer guten Sache verbunden. Für jeden gefahrenen Kilometer wollen sie einen Euro an den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Frankfurt (AKHD) spenden. „Aber auch während der Fahrt nach Berlin wollen wir sammeln, wenn wir zum Beispiel auf andere Eintracht-Fans treffen“, so Delacoe. Und die Unterstützung für die Radfahrer ist bereits jetzt enorm. „Für unsere erste Übernachtung hat uns der Bürgermeister von Großenlüder eingeladen, auf dem Rathausplatz unsere Zelte aufzuschlagen“, so Mitradler Sascha Weigert. 

Fotos: Eintracht Frankfurt gewinnt DFB-Pokal-Halbfinale

Über Facebook haben viele angeboten, die SGE-Fans etwa mit Frühstück zu versorgen. Der EXTRA TIPP steuert zwölf rote, gerippte Kult-Kaffeetassen bei. Und die Räder? Die spendiert samt Schutzhelmen und Getränkehaltern das Zweirad-Center Stadler aus Frankfurt. Und es sind ganz besondere Räder, die die Fans nach Berlin tragen sollen. „Die Mountainbikes, die wir dafür zur Verfügung stellen, hat die Eintracht im Training ein Jahr zur Regeneration benutzt“, so Niederlassungsleiter Jürgen Welz. Alle Fahrräder sind zudem von Spielern und Trainerteam signiert worden. Nach der Tour sollen die 25 bis 30 Bikes am 30. Mai am Zweirad-Center in der Borsigallee 23 versteigert werden. Ein Teil des Erlöses fließt auch an die AKHD.

Freuen sich schon auf ihre Radtour zum Endspiel: Bernhard Merk (links) und Mick Delacoe.

Die radelnden Eintracht-Fans wollen pro Tag etwa 100 Kilometer zurücklegen. Sorge bereitet Delacoe die zweite Strecke von Großenlüder nach Weberstedt. „Da müssen wir über die Röhn und den Thüringer Wald. Das sind über 2000 Höhenmeter. Das wird die Hölle und die Tour der Leiden.“ Die Zelte samt Proviant werden übrigens in einem Begleitbus transportiert.

Radel-Strecke der glorreichen Zwölf

Tag eins: (Plus 25 Kilometer Anreise.) Frankfurt – Ortenberg – Großenlüder (102 Kilometer)

Tag zwei: Großenlüder – Heringen (Werra) – Weberstedt (121 Kilometer) Tag drei: Weberstedt – Heidrungen – Seegebiet Mansfelder Land (113 Kilometer)

Tag vier:  Seegebiet Mansfelder Land – Köckern – Lutherstadt Wittenberg (102 Kilometer)

Tag fünf: Lutherstadt Wittenberg – Beelitz (50,5 Kilometer)

Tag sechs: Beelitz – Berlin (53,5 Kilometer)

Wenn alles gut geht, dann trudelt die Truppe am Samstag gegen 13 Uhr am Alexanderplatz in Berlin ein. Dort wird sie von der Eintracht beim Fanfest auf einer Bühne erwartet und sicher von den Fans frenetisch gefeiert. Wie es ihnen bis dahin ergeht, kann man auf ihrer Facebookseite „Mit dem Fahrrad nach Berlin“ sehen. Auf www.extratipp.com wird eine Bilderstrecke mit Schnappschüssen von der Wochentour täglich aktualisiert. Und Mick Delacoe ist sich sicher: „Wir radeln zum Pokalsieg. Die Eintracht gewinnt 2:1 nach 90 Minuten.“

Wer die tolle Aktion der Eintracht-Fans unterstützen und spenden möchte, kann dies auf folgendes Konto tun: Deutscher Kinderhospizverein Frankfurter Sparkasse SWIFT-BIC: HELADEF1822

IBAN-Nr.: DE32 5005 0201 0200 5246 58.

Betreff: Mit dem Fahrrad nach Berlin

Tickets fürs falsche Finale haben zuletzt die SGE-Fans verärgert. Bei Ebay fielen viele auf die miese Masche rein

Kult-Aufnäher: So haben sich Eintracht-Fans zur SGE bekannt

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare