Eine Region voller Fohlen

+
Wird er auch im Aufgebot der Weisweiler-Elf stehen? Gladbachs Ex-Stürmer und Nationalspieler Oliver Neuville.

Region Rhein-Main – Wo gibt es den weltweit größten Fanclub von Borussia Mönchengladbach? In der Stadt selbst? Irgendwo in NRW? Pustekuchen: Im Odenwald. Von Jens Dörr

Mehr Infos auf der Internetseite der Fohlen.

Die Odenwälder Fohlen haben 544 Mitglieder, darunter besonders viele in Reinheim und Roßdorf. Kommenden Samstag, 4. August, feiert der Fan-Club sein zehnjähriges Bestehen in Fränkisch-Crumbach mit einer Partie gegen die Weisweiler-Elf. Für das Freundschaftsspiel gegen die Traditionsmannschaft von Borussia Mönchengladbach können die Odenwälder Fohlen aus einem großen Pool an Kickern wählen – und dürften dennoch kaum eine Chance auf den Sieg haben. Der Spielerkader der Weisweiler-Elf um die Coachs Norbert Ringels und Herbert Laumen umfasst mittlerweile 50 ehemalige Bundesligaspieler von Borussia Mönchengladbach. Angefangen mit Spielern der goldenen 70er Jahre mit den Titelträgern mehrerer nationaler und internationaler Meisterschaften über die letzten konstant erfolgreichen Spieler der 80er Jahre bis hin zu den Spielern der 90er Jahre mit dem Pokalsieg 1995. Alleine 14 Spieler aus diesem Kader gehören der Weisweiler-Elf an und nehmen regelmäßig an deren Spielen teil.

Frank Landzettel aus Roßdorf ist Chef des weltweit größten Fan-Clubs von Borussia Mönchengladbach.

Dem stellen sich die Odenwälder Fohlen um ihren Vorsitzenden Frank Landzettel entgegen. Der 44-Jährige aus Roßdorf gehörte vor zehn Jahren zum Gründungsdutzend. „Ich bin einfach ein paar Bekannten gefolgt und mit nach Gladbach gefahren. Da war die Stimmung so schön, dass wir den Fan-Club gegründet haben“, blickt er zurück. Anhänger der Borussen war er schon viel länger: „Ich bin 1967 geboren, damals gab es nur Gladbach und die Bayern“, erinnert er sich. Weltweit gibt es 700 Fan-Clubs des Vereins – doch die Odenwälder Fohlen sind in Sachen Zuspruch spitze. „Ich hätte auch niemals gedacht, dass es hier in der Region so viele Gladbach-Fans gibt“, sagt Landzettel. Reinheim ist wahrlich eine Hochburg: 68 Mitglieder haben die Odenwälder Fohlen allein dort, darunter immerhin 13 weibliche. In Roßdorf sind es 23 Mitglieder, in Münster sechs, in Groß-Zimmern fünf und in Dieburg zwei.

In der kommenden Saison stehen nicht nur der Besuch von zehn bis 15 Bundesliga-Heimspiele auf dem Programm, die Gladbach-Fans wollen auch wieder durch Europa reisen. Gladbach ist seit vielen Jahren wieder international am Ball. Trotz des Abgangs von Marco Reus (zu Borussia Dortmund) und dem von Dante (zu Bayern München) dürften die Gladbacher auch in der Runde 2012/2013 aufgrund mehrerer Millionen-Transfers mindestens um die Europa-League-Plätze spielen.

Kommendes Wochenende dürfen die Odenwälder Fohlen zwei Tage lang feiern: Neben dem Spiel gegen die Weisweiler-Elf – am Samstag um 17 Uhr im Sportzentrum Fränkisch-Crumbach – gibt es am Abend Live-Rock und am Sonntag ab zehn Uhr ein Fanclub-Turnier mit Frühschoppen. Der Eintritt für das Spiel am Samstag kostet fünf Euro, Jugendliche bis zwölf Jahre haben freien Eintritt.

Kommentare