"10.000 Plätze mehr würden uns gut tun"

Eintracht erwägt Ausbau der Frankfurter WM-Arena

+
Die Commerzbank-Arena in Frankfurt am Main ist die Heimspielstätte der Eintracht.

Frankfurt/Main - Für mögliche EM-Spiele 2024 und die anvisierte Austragung eines Europa-League-Endspiels soll die Kapazität der Frankfurter WM-Arena erhöht werden.

Eintracht Frankfurt und die Betreibergesellschaft Stadion GmbH denken über einen Ausbau der Frankfurter Commerzbank Arena nach. "10.000 Plätze mehr würden uns gut tun", sagte Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner der "Bild"-Zeitung (Freitag).

Aktuell hat das Stadion eine Kapazität von 51 500 Plätzen, es ist bei vielen Heimspielen der Eintracht ausverkauft. Eine Chance für die Ausbau-Pläne könnte die aussichtsreiche deutsche Bewerbung um die Fußball-EM 2024 sein. Sollte der DFB wie erwartet den Zuschlag für die Ausrichtung dieses Turniers bekommen, könnten einige Arenen noch einmal um- und ausgebaut werden.

"Der Gedanke, die Kapazität zu erhöhen, ist nicht utopisch. Denn wir brauchen eine Vergrößerung. Das Stadion hat jedenfalls Potenzial für mehr", sagte Patrik Meyer, Geschäftsführer der Stadion GmbH.

SID/dpa

Kommentare