Es geht um die Champions-League-Qualifikation

FFC-Damen wollen FC Bayern am Sonntag unbedingt schlagen

Frankfurt/München - Der Deutsche Meister und der Champions-League-Sieger treffen am 18. Spieltag in der Allianz Frauen-Bundesliga aufeinander: Am kommenden Sonntag empfängt der FC Bayern München den 1. FFC Frankfurt im Stadion an der Grünwalder Straße. Für beide Teams geht es an diesem Tag um viel. 

Lesen Sie dazu außerdem:

FFC verlängert Vertrag mit deutscher Nationalspielerin

Rassismus-Vorwurf: Verfahren gegen FFC Frankfurt eingestellt

Während die Gastgeberinnen theoretisch den zweiten Meistertitel in Folge perfekt machen können, kämpft der FFC um die Qualifikation zur UEFA Women’s Champions League 2016/17: Als aktueller Tabellendritter liegt der viermalige europäische Titelträger einen Punkt hinter dem VfL Wolfsburg.

Bereits zum zweiten Mal stehen sich die beiden Teams in dieser Saison in der bayerischen Landeshauptstadt gegenüber: Im DFB-Pokal-Achtelfinale behielt der FC Bayern München im vergangenen November mit 2:0 die Oberhand. Eine Woche zuvor setzten sich die Bayerinnen im Liga-Hinspiel im Stadion am Brentanobad mit 1:0 durch. Die Gesamtbilanz in der höchsten deutschen Spielklasse spricht derweil für den siebenfachen Deutschen Meister vom Main: 20 von 31 Partien entscheid der 1. FFC Frankfurt für sich, acht Mal gewann das Team von der Isar, drei Mal gab’s keinen Sieger. 

Das vorletzte Saison-Auswärtsspiel des 1. FFC Frankfurt in der Allianz Frauen-Bundesliga wird ab 14 Uhr live auf DFB-TV zu sehen sein. Kommentator ist Michael Seyberth. FFC-Cheftrainer Matt Ross: „Abgesehen davon, dass Spiele gegen den FC Bayern München immer ein Highlight im Kalender sind, steht das Aufeinandertreffen diesmal unter besonderen Vorzeichen. Im Kräftemessen mit dem besten Bundesliga-Team der letzten beiden Jahre sind wir hochmotiviert, endlich auch mal wieder als Sieger vom Platz zu gehen und die wirklich beeindruckende Serie unseres Gegners in der Liga zu beenden. Im Vordergrund steht natürlich unsere eigene Situation, schließlich wollen wir den Zweikampf mit dem VfL Wolfsburg um die Champions-League-Qualifikation weiter offen halten - und dafür benötigen wir drei Punkte. Nachdem unsere Nationalspielerinnen fit von ihren Länderspielaktivitäten zurückgekehrt sind, stehen bis Sonntag intensive Einheiten auf dem Programm, in denen wir uns auf einen engen Schlagabtausch an der Grünwalder Straße einstellen werden!“ 

FFC-Manager Siegfried Dietrich ergänzt: „Die vor uns liegende Aufgabe, mit einem Auswärtsspiel beim aktuellen und wahrscheinlich auch künftigen Deutschen Meister in die entscheidende Phase der Saison zu starten, könnte kaum anspruchsvoller sein! Wir wissen um die Qualitäten der Bayerinnen, allerdings macht dies nicht zuletzt den besonderen Reiz dieses Vergleichs aus. Die eindeutige Ausgangsposition sorgt dafür, dass es für uns keinen Grund gibt, zu taktieren oder abwartend zu agieren: Nur ein Auswärtssieg hält uns im Rennen um den zweiten Tabellenplatz und es gilt, diese klare Zielsetzung von der ersten Minute an auf dem Rasen zu untermauern!“ red

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare