Wiedersehen mit Weltfußballerin Marta

FFC Frankfurt muss zum Marta-Klub FC Rosengard

+
FC Rosengards Marta.

Frankfurt - Für unsere Fußball-Damen vom FFC Frankfurt wartet im Viertelfinale der Champions-League eine harte Nuss: Der schwedische Top-Klub FC Rosengard.

Nach dem überraschenden Rücktritt des FFC-Vorsitzenden Bodo Adler wird es jetzt ernst für die Frankfurter Fußball-Damen: Im Hinspiel der Champions League werden die Frankfurterinnen am Mittwoch, 23. März, 20 Uhr, beim schwedischen Meister FC Rosengard antreten. Die Partie findet im Idrottsplats in Malmö statt.

Das Rückspiel wird am 30. März, 18 Uhr, im Frankfurter Stadion am Brentanobad ausgetragen. Ana-Maria Crnogorcevic wird die Reise nach Südschweden auf Grund ihrer im Bundesliga-Auswärtsspiel gegen den VfL Wolfsburg erlittenen Kopfverletzung nicht antreten. Für die Schweizer Nationalspielerin rückt Nadine Anstatt in den FFC-Kader auf.

Für den FC Rosengard ist das Aufeinandertreffen gegen den Titelverteidiger zugleich die erste anspruchsvolle Standortbestimmung der Saison. Denn die schwedische Liga nimmt erst am 16. April ihren Betrieb auf. Bekannteste Spielerin im Kader des Klubs, der bis 2013 LdB FC Malmö hieß, ist die fünfmalige Weltfußballerin Marta. red/db

Das sind die schlimmsten Verletzungen von Eintracht-Ass Alex Meier

Fotos: Die schlimmsten Verletzungen von Eintracht-Ass Alexander Meier

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden! 

Kommentare