Mit Gottes Hilfe

Auf jetzt Eintracht Frankfurt: Jetzt hilft nur noch Beten!

+

Frankfurt - Die Chancen auf den Klassenerhalt sind winzig klein. Jetzt hilft wirklich nur noch Beten! Der EXTRA TIPP hat den Frankfurter Kapuziner-Mönch Bruder Paulus darum gebeten, ein Eintracht-Gedicht zu verfassen, dass alle Fans nachbeten können. Auf geht's! Von Christian Reinartz

Lesen Sie dazu auch: 

Online-Voting zum Eintracht-Drama: Wer hat Schuld am SGE-Desaster?

Fjørtoft zur Eintracht-Lage: "Jetzt die Zeit für Helden"

Eintracht Frankfurt: Daum glaubt nicht an Klassenerhalt

Eigentlich beten Christen für Dinge, die wirklich wichtig sind. Für die Fans der Frankfurter Eintracht ist in diesen schweren Tagen kaum etwas bedeutender. Der geliebte Club steht vor dem fünften Abstieg in die Zweite Bundesliga. Bei den Fans geht die Angst vor einer langen Zeit der Zweitklassigkeit um. Doch auch, wenn alles ganz besonders düster scheint, Hoffnung gibt es. Und die will der Rhein-Main EXTRA TIPP bei den Adler-Fans stärken. Deshalb bat er den Frankfurter Kapuziner-Mönch Bruder Paulus um ein Gebet, das alles Anforderungen der Kirchen standhält und den Jungs den mehr als nötigen Beistand Gottes beschert. Und Bruder Paulus fand die Idee gut: „Es ist völlig in Ordnung. Na klar, darf man für seinen Lieblingsclub beten." Auf jetzt, Eintracht! 

Das vollständige Eintracht-Gebet ist im Bild zu sehen. 

Fotos: Die schlimmsten Verletzungen von Eintracht-Ass Alexander Meier

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare