Höchster Saisonsieg

100:65 gegen Göttingen: Skyliners Frankfurt sind nicht zu stoppen

+
Quantez Robertson

Frankfurt - Was für einen Lauf haben die Skyliners? Nach der ernüchternden Niederlage im Europa Cuphaben die Frankfurter Basketballer in der Bundesliga in Tübingen und gegen Göttingen gewonnen.

Lesen Sie außerdem:

Nach Schlappe in Israel: Skyliners Frankfurt gegen Tübingen

Die Basketballer der Frankfurt Skyliners trotzen allen körperlichen Anstrengungen.
Nach dem 78:58 am Samstag in Tübingen gewann das Team von Trainer Gordon Herbert am Ostermontag standesgemäß mit 100:65 (51:31) gegen die BG Göttingen. Damit bleiben die Hessen auch nach dem 27. Spieltag auf dem vierten Platz in der Bundesliga und scheinen nach der souveränen Leistung gerüstet für das entscheidende Playoff-Spiel in der Europe League am kommenden Donnerstag gegen Maccabi Rand Media Rishon LeZion aus Israel.

Vor 4380 Zuschauern bestimmten die Skyliners von Beginn an die Partie gegen den Aufsteiger aus Niedersachsen. Jordan Theodore (20 Punkte), Aaron Doornekamp (18), Philip Crubb (17) und Konstantin Klein (15) trafen zweistellig. Auf der Gegenseite waren Harper Kamp (17) und Ruben Boykin (16) ähnlich treffsicher. Skyliners-Trainer

Gordon Herbert: "Mir hat unsere Energie und Einstellung gefallen, gerade zu Beginn des Spiels. Wenn Göttingen den Ball gut bewegt, können sie ein gefährliches Team sein. Im zweiten Viertel hatten wir damit ein paar Probleme. Aber insgesamt bin ich mit dem Tempo mit dem wir gespielt haben, sehr zufrieden. Dazu haben wir gut dabei gearbeitet, die Bälle zu holen und Rebounds zu greifen. Ich denke, dass wir aus dem Spiel in Israel viel gelernt haben und danach besser geworden sind."

Doch der nächste Kracher wartet bereits am Donnerstag: Dann startet um 20 Uhr die Entscheidungs-Partie im FIBA Europe Cup gegen Rishon Le Zion. db/red

Das sind die schönen Seiten des Sports

Netwoman, Wontorras Tochter und Frau Scharf: Heiße Sportreporterinnen

Keine Neuigkeiten und Gewinnspiele mehr verpassen? Dann einfach EXTRA TIPP-Fan auf Facebook werden!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare