Bann gebrochen

Reiter holen erstes Gold für Deutschland

+
Ingrid Klimke

London - Jetzt ist der Gold-Bann gebrochen. Die deutschen Vielseitigkeitsreiter haben bei den Olympischen Spielen in London die Goldmedaille gewonnen.

Die Vielseitigkeitsreiter haben der deutschen Olympia-Mannschaft am vierten Wettkampftag und in der 39. Entscheidung der Spiele in London die erste Goldmedaille beschert.

Das Team mit Welt- und Europameister Michael Jung (Horb), Ingrid Klimke (Münster/Abraxxas), Sandra Auffarth (Ganderkesee/Opgun Louvo), Dirk Schrade (Sprockhövel/King Artus) und Peter Thomsen (Lindewitt/Barny) setzte sich mit 133,70 Punkten vor Großbritannien (138,20) und Neuseeland (144,40) durch. Bereits vor vier Jahren in Hongkong hatte die Buschreiter-Equipe nach Dressur, Geländeritt und Springen triumphiert. Im noch folgenden Einzelspringen am Dienstagnachmittag hatte zudem Geburtstagskind Michael Jung, der am Dienstag 30 Jahre alt wurde, die Chance auf seine zweite Goldmedaille.

sid/dpa

Von Queen Elizabeth II. bis Michelle Obama: Stars bei Olympia

Von Queen Elizabeth II. bis Michelle Obama:  Stars bei Olympia

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare