Red Bull: Vettel darf alten Auspuff nicht mehr nutzen

+
Sebastian Vettel.

Berlin - Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel darf beim nächsten Rennen in Bahrain nicht mehr mit seinem alten Auspuffmodell fahren.

Sein Team habe sich für eine “einheitliche technische Abstimmung“ entschieden, sagte Red-Bull-Motorsportberater Helmut Marko dem Sender Servus TV am Montagabend. “Wir werden auf das Modell von Mark Webber gehen“, verriet der Österreicher.

Vettel war zuletzt in China zur ursprünglichen Heckvariante zurückgekehrt, sein Stallrivale Webber hingegen bevorzugte eine modifizierte Lösung. Nun muss Vettel sich seinem Teamgefährten anpassen. Red Bull ist nach dem enttäuschenden Saisonstart weiter auf der Suche nach den Ursachen für die verlorene Dominanz.

“Unser Auto ist nicht auf dem Stand, auf dem es sein sollte“, bekannte Marko. Titelverteidiger Vettel ist vor dem vierten Saisonrennen am Sonntag nur WM-Fünfter. Der Hesse habe “weder das Vertrauen in das Auto noch hat das Auto kalkulierbar reagiert“, erklärte Marko. Der Ex-Rennfahrer mahnte jedoch zur Ruhe. “Wir müssen sachlich bleiben. Hektik oder Lautstärke hilft jetzt nichts“, sagte Marko.

dpa

Kommentare