Comeback: Nadal dämpft Erwartungen

+
Rafael Nadal war lange verletzt

Berlin - Rafael Nadal, die ehemalige Nummer 1 der Tennis-Weltrangliste, hat die Erwartungen an sein Comeback gedämpft. Erst mal geht es ihm überhaupt nicht um Resultate.

Die ehemalige Nummer eins der Tennis-Welt äußerte sich in einem Interview zurückhaltend über sein künftiges Leistungsvermögen. „Ich will im Januar wieder spielen, aber ich erwarte nicht, dass ich sofort die Australian Open gewinne. Bei den ersten Spielen sind mir die Resultate egal“, sagte Nadal im spanischen Radio.

Der 26-Jährige hatte wegen einer chronischen Entzündung an der Patellasehne seit seiner Zweitrundenniederlage von Wimbledon am 28. Juni keine Partie auf der ATP-Tour mehr bestritten.

So stöhn ist das Tennis

So stöhn ist das Damen-Tennis! Wir zeigen die lautesten Spielerinnen

Selbst wenn er auf Platz 15 der Weltrangliste abrutschen sollte, würde ihn das nicht beunruhigen, sagte Nadal. Der Spanier will nächstes Jahr bei den Sandplatzturnieren in Monte Carlo und vor allem den French Open wieder topfit sein. In Paris hatte er im Juni zum siebten Mal das bedeutendste Sandplatzturnier gewonnen.

dpa

Kommentare