Petzschner: Eklat nach Pleite

+
Philipp Petzschner

Hamburg - Nach seiner Erstrundenpleite in Hamburg hat Davis-Cup-Profi Philipp Petzschner bei der Pressekonferenz für einen Eklat gesorgt.

Statt Fragen zu seiner 2:6, 6:4, 6:7 (5:7)-Niederlage gegen den Türken Marsel Ilhan zu beantworten, sprach der 27-Jährige über den Fußball-Bundesligisten Hamburger SV. „Ich hoffe, dass der HSV dieses Jahr den Europapokal erreicht“, sagte Petzschner auf die Frage, was er über sein Spiel gegen Ilhan denke. Als ein Journalist wissen wollte, was beim Matchball für Ilhan losgewesen sei – Petzschner beendete mit einem Doppelfehler die Partie –, erklärte er, der HSV habe mit dem Engländer Michael Mancienne und dem Niederländer Jeffrey Bruma gute Verstärkungen geholt. Nach einer Minute wurde die Veranstaltung abgebrochen.

Wütende Sport-Stars: Die 12 lustigsten Pressekonferenzen und Interviews

Wütende Sport-Stars: Die 12 lustigsten Pressekonferenzen und Interviews

Kohlschreiber & Co. weiter

Andere deutsche Tennis-Herren sorgtn beim Heimspiel in Hamburg für Furore. Angeführt von Halle-Sieger Philipp Kohlschreiber trumpfte am Dienstag ein DTB-Quartett groß auf und ließ die Fans am Rothenbaum jubeln. Der Augsburger Kohlschreiber rang den kasachischen Vorjahressieger Andrej Golubew mit 7:5, 6:3 nieder und machte am Abend den starken Auftritt der heimischen Asse perfekt. “Das Abschneiden der Deutschen war in Hamburg eigentlich immer schlecht. Das wollen wir in diesem Jahr ändern“, sagte Kohlschreiber.

Zuvor hatte das Wildcard-Trio Cedrik-Marcel Stebe, Tobias Kamke und Julian Reister positiv überrascht. Talent Stebe düpierte in Runde eins den einstigen Weltranglisten-Ersten Juan Carlos Ferrero mit 6:3, 6:2, die beiden Lokalmatadoren Kamke und Reister stehen sogar schon im Achtelfinale. Der Lübecker Kamke (ATP 90) fertigte den an Nummer sieben gesetzten Argentinier Juan Ignacio Chela mit 6:1, 6:4 ab. Sein Reinbeker Kumpel Reister (ATP 155) folgte ihm durch das 7:6 (7:5), 6:2 über den Spanier Guillermo Garcia-Lopez in die Runde der letzten 16. 

tz/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare